Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS 92 überrumpelt Eicklingens Holzfäller
Sport Sport regional Lokalsport TuS 92 überrumpelt Eicklingens Holzfäller
16:44 20.11.2018
Von Christian Link
TuS Eicklingen greift den Korb von TuS Celle 92 an. Quelle: David Borghoff
Eicklingen

Vier Spiele, vier Siege: Für die Lumberjacks vom TuS Eicklingen lief die Saison der Basketball-Bezirksliga bis zum Wochenende ganz nach Plan. Doch dann kam im fünften Spiel der TuS Celle 92. Ausgerechnet die Lokalrivalen haben den Eicklinger mit ihrem 78:70-Auswärtssieg die makellose Bilanz vermiest. Dabei lief es für die Korbjäger aus der Herzogstadt bisher überhaupt nicht rund.

Doch die 60:97-Pleite gegen CVJM Hannover 2 zwei Wochen zuvor hatten die Celler rechtzeitig zum Derby abgehakt. In der Eicklinger Turnhalle legte TuS 92 los wie die Feuerwehr: Nach fünf Minuten befand sich der überrumpelte Tabellenführer mit 7:14 in Rückstand. Erst eine Auszeit brachte die irritierten Lumberjacks zurück in die Spur. „Die Verteidigung stand danach viel besser und wir ließen nicht mehr so viele Fast-Breaks zu“, berichtet Eicklingens Teamsprecher Markus Bär. Am Rückstand änderte das jedoch wenig.

„Die Eicklinger kamen besser zum Korb, die Celler hatten jedoch direkt immer die Antwort parat“, beschreibt Bär den weiteren Spielverlauf. Den Halbzeitstand von 32:38 wollten die Lumberjacks eigentlich direkt nach dem Wiederanpfiff aufholen, doch das Gegenteil war der Fall. „Der Korb war für die Eicklinger wie vernagelt“, kommentiert Bär die ersten fünf Minuten des dritten Viertels. Und die Celler bauten mit einem 11:2-Lauf ihren Vorsprung auf 15 Punkte aus.

Vor allem ihrem besten Werfer, Kai Niemann, hatten es die Lumberjacks zu verdanken, dass sie in dieser Phase des Spiels nicht untergingen. Niemann erzielte acht seiner 23 Punkte in diesem Viertel, das 49:57 endete. In der Schlussphase ging das Spiel weiter: Eicklingen kam wieder heran, Celle zog erneut davon, Eicklingen verkürzte aufs Neue. „Leider reichte am Ende die Zeit nicht mehr, um das Spiel zu drehen“, sagt Bär.

Durch den Auswärtssieg stehen die Celler mit vier Punkten aus vier Spielen auf Platz 4 der Bezirksliga, in der nach dem Rückzug des FC Schwalbe aus Hannover nur noch acht Mannschaften spielen. Weil das eigentlich geplante Spiel der Celler gegen den Aufsteiger aus Döhren ausfällt, muss TuS 92 erst wieder am Sonntag, 9. Dezember, um 14 Uhr in der Sporthalle an der Carstensstraße 9 ran. Gegner ist der Tabellennachbar aus Ronnenberg.

Eicklingen fährt am Samstag, 1. Dezember, zum ungeschlagenen CVJM nach Hannover, der die Bezirksliga bisher nach Belieben dominiert und noch kein Spiel mit weniger als 37 Punkten Differenz gewonnen hat. Anpfiff in der Sporthalle Leibnizschule, Lister Kirchweg 39, ist um 16 Uhr. (cli)

TuS Eicklingen: Schnück (6 Punkte), Niemann (23), Burmester (7), Ranze (12), Liebisch (1), Bär (5), Haberland (9), Bredefeld (5), Andrzheevskii (2).

TuS Celle 92: Hantzko (8), Isakow (2), Kostrzewa (14), Lambrecht, Meckling (17), Mörchen, Oberbeck (19), Reckmann (14), Tippel (4).

Lokalsport Tischtennis-Verbandsliga - VfL Westercelle fertigt Friesen ab

Mit seinem bislang höchsten Saisonsieg nimmt VfL Westercelle weiterhin Kurs auf die oberen Tabellenplätze in der Tischtennis-Verbandsliga.

Christian Link 20.11.2018
Lokalsport Bundesliga Luftgewehr - Ein Duell wie bei Robin Hood

Ein klarer 4:1-Sieg gegen den Tabellenzweiten lässt Luftgewehr-Bundesligist SV Wieckenberg von der Finalrunde träumen.

Christian Link 19.11.2018

Nicht einen Punkt verloren, sondern zwei gewonnen – so ordnet Rolf Wagner vom SV Nienhagen den 3:2-Sieg beim MTV Salzgitter ein.

Heiko Hartung 19.11.2018