Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen leistet HSG Lachte-Lutter Schützenhilfe
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen leistet HSG Lachte-Lutter Schützenhilfe
17:35 08.04.2013
Celle Stadt

TuS Bergen –

MTV Eyendorf

19:15 (11:6)

Konzentriert startete die Truppe von Trainer Oliver Bült gegen den Favoriten aus der Nordheide: Nach sieben Minuten hieß es 5:0. Die Gäste fanden gegen die hochmotivierten Bergerinnen nur sehr schwer ins Spiel und blieben vieles schuldig. Die Gastgeberinnen kontrollierten das Treffen über 6:4 (13.) bis zum verdienten 11:6-Pausenstand.

Ihre spielerische Überlegenheit setzten die Grün-Weißen in der zweiten Halbzeit fort und bauten den Vorsprung auf 17:8 nach 40 Minuten aus. Die Gäste zeigten wenig spielerische Klasse, dafür präsentierten sie eine überharte Gangart. Höhepunkt war eine Rote Karte nach einem bösartigen Foul an TuS-Torjägerin Sabrina Schack. Über 17:13 (45.), 19:13 bis zum 19:15-Endstand ließen die Bergenerinnen zu keiner Zeit Zweifel über den späteren Sieger aufkommen.

Mit diesem Erfolg schraubte TuS seine Serie auf 12:2 Punkte und zeigten erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung. „Wir haben 45 Minuten sehr stark gespielt, in der Schlussphase fehlte unserem kleinen Kader etwas die Kraft“, lobte TuS-Coach Bült.

Tore für TuS Bergen: Schack (7), M. Ringert (4), Kirchhoff, Harms, Gehnke (je 2), Müller und G. Denecke (je 1).

TVV Neu Wulmstorf –

HSG Lachte-Lutter

20:27 (11:12)

Hellwach waren die Gäste und legten im Bezirksnorden einen Blitzstart mit einer 5:0-Führung nach zehn Minuten hin. Danach ließ die HSG das sehr faire Treffen lockerer angehen – und die Gastgeberinnen erzielten den 9:8-Anschlusstreffer. Mit einer Auszeit stoppte Lachendorfs Trainer Heinfried Kuers die TVV-Aufholjagd.

In der zweiten Halbzeit baute Lachte die Führung auf 16:12 (35.) aus. Erneut fehlte die Konstanz im Spiel der HSG, der Gastgeber kam erneut bis auf ein Tor heran. Die Schlussphase gehörte dann aber wieder den Gästen. „Phasenweise waren wir sehr unkonzentriert, trotzdem war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr“, so Kuers.

Tore für HSG Lachte-Lutter: Heinrich, Annabell Colditz, J. Colditz (je 5), Kerstan (4), Berner (3), A. Colditz (2), Bartels, Friedhoff, P. Colditz (je 1).

Von Eingesandt