Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen macht zu viele leichte Fehler
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen macht zu viele leichte Fehler
17:44 22.10.2017
Von Uwe Meier
Mit dem Pausenpfiff markierte Bergens Marie Sandvoß denzwischenzeitlichen Ausgleichstreffer für TuS Bergen. Quelle: Michael Schäfer
Bergen Stadt

„Ein bisschen unnötig ist diese Niederlage schon“, meinte Blancbois, der dennoch nicht unzufrieden war. „Im Großen und Ganzen war das keine schlechte Leistung von uns. Vielleicht hat ein bisschen das letzte Quäntchen Überzeugung gefehlt.“

Sein Team hatte jedoch ganz schlecht ins Spiel gefunden. „Wir haben im Angriff eigentlich nichts von dem umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet und vorgenommen hatten“, sagte der TuS-Coach über eine Phase, in der sein Team über 0:4 (9.) und 4:8 (19.) auch in der 23. Minute noch mit 6:11 zurücklag. Bergen schaffte es nicht, die HSC-Abwehr unter Druck zu setzen und Torgefahr auszustrahlen.

Das wurde erst nach einer Auszeit besser. Die Grün-Weißen fanden anschließend deutlich besser ins Spiel und starteten eine Aufholjagd, die Marie Sandvoß mit dem Treffer zum 12:12 wenige Sekunden vor der Pause krönte. „Da lief es ganz gut. Wir haben endlich Handball gespielt“, sagte Blancbois.

Auch in der zweiten Halbzeit, die mit dem 13:12 und damit mit der einzigen Berger Führung (31.) begann, waren die Gastgeberinnen ebenbürtig. Allerdings erlaubte man sich im Angriff sieben leichte technische Fehler, die zu Ballverlusten führten und die Hannover postwendend zu Gegenstoßtoren nutzte. „Das hat letztlich den Unterschied ausgemacht“, so Blancbois.

TuS Bergen: Döhler – Becker (4), Harms (2), Rodehorst (1), Kautz (1), Wellmann (3), Kirchhoff, Sandvoß (3), Borges, Schuba, Könecke, Ringert (7/4).