Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen mit letzter Chance zum Klassenerhalt
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen mit letzter Chance zum Klassenerhalt
18:05 16.05.2014
Celle Stadt

Während am letzten Spieltag der Handball-Verbandsliga Männer in Bergen versucht wird, das Abstiegsgespenst noch aus der Heisterkamp-Halle zu vertreiben, steht in Celle schon eine große Feier fest. Der SV Altencelle feiert die tolle erste Verbandsliga-Saison im Abschluss-Spiel gegen den Oberliga-Aufsteiger VfL Wittingen. Beide Spiele beginnen um 17 Uhr.

TuS Bergen –MTV Braunschweig(Sonnabend, 17 Uhr)

Das Spiel ist nach vorne verlegt worden und so steht Bergen zu ungewohnter Zeit vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Kleiner Vorteil: Für Braunschweig geht es im letzten Saisonspiel lediglich um die Ehre, aufsteigen können sie nicht mehr.

Allerdings sind die Löwenstädter brandgefährlich, da viele junge und gut ausgebildete Spieler im Kader stehen. Und seitdem Ex-Nationalspieler Volker Mudrow, der „Erfinder“ der schnellen Mitte auf der Bank sitzt, drückt Braunschweig ungeheuer aufs Tempo.

Also muss Bergen die eigenen Fehler im Angriff so niedrig wie möglich halten. Und da die Gastgeber selber auf die einfachen Tore angewiesen sind, müssen sie das Tempo dosieren und richtigen Moment zuschlagen. Und: immer wieder Geduld aufbringen, um den Nebenmann in eine gute Position zu bringen. Das Braunschweiger Team zeigte auch in den vergangenen Spielen, dass es sich schwache Phasen leistet. Zuletzt gewann der MTV nur knapp gegen Wietzendorf. Im Hinspiel hatte der MTV gegen die Grün-Weißen beim 28:22-Sieg die Partie sicher in der Hand.

„Dennoch wollen wir unsere Chancen nutzen. Mögliche Rechenspiele sind dabei für uns tabu“, sagt TuS-Außen Dominik Blancbois. Erst nach dem Spiel beschäftige sich das Team damit, wie das südniedersächsische Derby zwischen Plesse und Moringen ausgeht.

Ganz grün sind sich die Teams traditionell nicht, aber wer weiß. Derzeitiger Stand der Tatsachen: Wenn Bergen gewinnt und Moringen verliert, dürfte Bergen sicher sein. „Am letzten Spieltag sind nochmal unsere treuen Fans gefragt. In dieser Situation brauchen wir jegliche Unterstützung“, appelliert Blancbois zu guter Letzt an Berger Handballfreunde.

SV Altencelle – VfL Wittingen(Sonnabend, 17 Uhr)

„Prime Time“, jubiliert Keeper Rouven Kibellus – und wartet dazu auf einen echten Hochkaräter. Denn mit den Bierstädtern kommt der aktuelle Zweite und so gut wie feststehende Oberliga-Aufsteiger in die HBG-Halle. „Wir freuen uns riesig auf das Saisonfinale. Wer hätte am Anfang gedacht, dass wir um den sechsten Platz mitspielen. Grandios“, so der Torwart, der zum Finale wieder zwischen den Pfosten steht.

Mit Wittingen reist eine sehr robuste und wurfgewaltige Mannschaft in die HBG-Halle. Aber im Hinspiel hielt Altencelle prima mit, verlor aber am Ende mit 30:36. Zur Überraschung fehlte dem SVA die nötige Kraft mit dem sehr dünnen Kader. Zu Hause will sich der letztjährige Aufsteiger seinen Zuschauern noch mal von seiner besten Seite präsentieren und unbedingt gewinnen, um den sechsten Platz zu verteidigen.

Für Kibellus wird das Spiel ein absolutes Highlight. Denn Wittingen kommt mit zwei voll besetzten Reisebussen und will die Saison in Celle krönen. „Wir hoffen auch auf unsere Zuschauer. Für Stimmung wird sicher gesorgt sein. Nach dem Spiel wollen wir dann mit unseren Fans gemeinsam die erfolgreiche Saison beenden“, kündigt Kibellus eine runde Feier an. Verzichten muss Altencelle – zumindest im Spiel – auf den verletzten Sebastian Springer und den gesperrten Dimitri Grad.

Von Stefan Mehmke