Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen nach Kantersieg schon Vierter - HBV 91 Celle verliert
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen nach Kantersieg schon Vierter - HBV 91 Celle verliert
14:26 09.04.2018
Celle Stadt

TuS Bergen –

SG Südkreis Clenze

39:23 (21:10)

„Mit 16 Toren Unterschied: Das ist mal eine Aussage“, freute sich TuS-Trainer Daniel von Frayenhove über die gelungene Hinspielrevanche. Die Pause hat Bergen gut getan. Von Minute eins an merkten die Zuschauer, wie motiviert ihr Team war. Und das gab mit voller Bank über die kompletten 60 Minuten Gas, erzielte immer wieder einfache Tore. „Ich habe heute das Spiel von meiner Mannschaft gesehen, wie ich es mir erhofft habe, mit Druck, Tempo und Leidenschaft“, so der Coach.

TuS Bergen: Lühmann, Schack, Libera im Tor; Bothe (1), Stangenberg, Becker, Brodde (5/3), Schulz, W. Rodehorst (12), Blancbois (11/3), Heins (3), Pechmann (6), Brockmann, Brammer (1).

HV Lüneburg –

HBV 91 Celle

27:15 (12:8)

Kurzfristig fielen Matthias Reinbold und Raafat Nciri aus, so fehlte Celle der Innenblock. Dann zog sich Luis Meyer eine Zerrung zu und spielte im zweiten Abschnitt nicht mehr und auch Moritz Kaplick, der erstmals nach langer Verletzung wieder auflief, war noch nicht bereit für ein echtes Comeback. Also fehlten die Alternativen, doch bis zur Pause hielten die 91er gut mit. Auch weil Sergey Lutz richtig gut hielt. Aber dann fehlten Alternativen – zumal es auch bei Viktor Donner noch nicht für 60 Minuten reichte. „Wir haben alles probiert und viel improvisiert. Schade, wir hatten uns mehr ausgerechnet“, meinte Coach Renée Verschuren.

HBV 91 Celle: Lutz, Schucht im Tor; Meyer (2), Donner (3), M. Kaplick, Premper (1), Schulig (3), Hinrichs (1), B. Kaplick (2), König, Sievert, Jahns (3).

Von Stefan Mehmke

VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler hatte es vor der Partie in der Niedersachsenliga bereits angekündigt: Man dürfe den VfB Fallersleben auf keinen Fall unterschätzen. Es sei vielmehr wichtig, sehr konzentriert an die Aufgabe heranzugehen. Dies setzte die U17 des VfL Westercelle auf dem Kunstrasenplatz des VfB auch um – aber erst, nachdem man in Rückstand geraten war. Die Schwarz-Gelben gewannen am Ende dank einer Leistungssteigerung noch mit 4:1 (1:1). Die Begegnung hatte aber wohl eher einen lehrhaften Charakter.

08.04.2018

Noch gehen die Bezirksliga-Lichter in Eschede nicht aus. Mit einem 1:0 Sieg gegen Germania Walsrode hielten die Männer vom Brunshagen die Hoffnung auf ein Erreichen des Relegationsplatzes am Leben. „Heute hat es nach vielen so unglücklich verlaufenen Spielen endlich wieder geklappt. Die Jungs haben eine großartige Moral bewiesen“, jubelte Interims-Coach Torsten Gers.

08.04.2018

Nach dem knappen, aber hochverdienten 1:0-Sieg gegen den Bezirksliga-Tabellenfünften SG Scharmbeck-Pattensen können die Blau-Gelben wieder ein klein wenig entspannter in die Zukunft schauen. Auf dem zwölften Tabellenplatz stehend, hinkt der TuS Celle FC zwar immer noch hinter den eigenen Ansprüchen hinterher, aber immerhin beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz nun sechs Punkte.

08.04.2018