Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen verspürt bei Heimpremiere leichten Druck
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen verspürt bei Heimpremiere leichten Druck
16:05 07.09.2017
Von Uwe Meier
Bergen Stadt

Bergen. „Natürlich soll am Samstag der erste Sieg her, zumal die Aufgaben, die sich daran anschließen, nicht unbedingt einfacher werden“, sagt Trainer Dominik Blancbois vor dem Duell mit der HG Rosdorf-Grone (17.15 Uhr, Heisterkamp-Halle). „Insofern wäre es schon ganz gut für das Selbstvertrauen, wenn wir ein paar Punkte einsammeln würden.“ Dem Heimauftakt folgen Spiele gegen MTV Rohrsen, Eintracht Hildesheim, TuS Jahn Hollenstedt und Hannoverschen HC.

Die Gastgeberinnen gehen guten Mutes in das „Duell der Verlierer“. Auch Rosdorf-Grone hatte zum Saisonauftakt eine Niederlage (23:27 gegen Hollenstedt) einstecken müssen. „Es wird so sein wie immer“, sagt Blancbois zuversichtlich. „Wer bei uns die Punkte holen will, wird sich sehr anstrengen müssen.“ Beim Unternehmen „erster Heimsieg“ hat der Coach alle derzeit zur Verfügung stehenden Spielerinnen dabei. „Für uns beginnt erst jetzt die Saison richtig“, behauptet der Coach. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung, in der nicht ein einziges Mal der kompletten Kader zur Verfügung stand, „haben wir einfach ein oder zwei Wochen länger gebraucht“. Jetzt soll also alles besser laufen.

Darüber, was die Bergerinnen am Samstag wirklich erwartet, ist sich Blancbois nicht ganz im Klaren. Bei der HG hat es einen größeren Umbruch gegeben. Rosdorf hat nicht nur einen neuen Trainer, sondern auch eine Vielzahl junger Spielerinnen im Kader. „Man weiß einfach nicht, was da auf einen zukommt“, so der TuS-Trainer.

Doch in erster Linie gilt es für die Berger Mannschaft auf sich selbst zu achten, die eigenen Stärken auszuspielen und in den richtigen Rhythmus zu finden. Zielstrebig und „mit richtig Bock auf Handball“ sollen die Aufgabe angegangen werden. „Und wir müssen von Beginn an hellwach sein“, fordert Blancbois. Dann soll es auch mit den ersten Saisonpunkten klappen.