Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen will Abwärtstrend stoppen
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen will Abwärtstrend stoppen
13:04 12.04.2013
Bergen Stadt

Schwere Auswärtspartie, ungeliebter Sonntag, ein ganzer Haufen Rückschläge zuvor: Gut sieht es nicht aus für TuS. Dennoch will die Berger Truppe ganz auf sich schauen, im Vordergrund steht die eigene Leistung. Nach der hervorragenden Hinrunde ist momentan im Angriffsspiel der Wurm drin. Das Freispielen der Mitspieler – vor einigen Wochen noch der große Pluspunkt gegenüber den Gegnern – funktioniert einfach nicht mehr. Die Berger Angreifer verzetteln sich viel mehr und zu viel in Eins-gegen-Eins-Situationen. „Und wenn dann doch mannschaftsdienlich gespielt werden soll, ist dies zu drucklos und nicht energisch genug“, deckt TuS-Außen Dominik Blancblois auf und lässt auch die vielen fehlenden Spieler nicht aus Ausrede gelten.

Vor den ausstehenden fünf Partien rutschte TuS so in die Bedeutungslosigkeit der Liga ab. „Aber wir wollen uns wieder steigern, um mit einem positiven Gefühl aus der Saison zu gehen“, so Blancbois.

Viele Spieler sehnen das Saisonende herbei, da die meisten sich seit Wochen mit Blessuren rumplagen. Nichtsdestotrotz will das „Berger Lazarett“ die Punkte in Plesse holen, weil den Grün-Weißen in den vergangenen Jahren die Spielweise der HSG lag. Die Südniedersachsen sind körperlich nicht so robust, machen viel über die Kleingruppe – genau das, was Bergen stark machen kann. „Wichtigstes Ziel sollte aber das Umschalten aus der Deckung zum Gegenstoß sein“, fordert Blancbois. Und denkt ans Hinspiel zurück – ein Punkt wie beim 25:25 wäre jetzt sicherlich ein Erfolg.

Von Stefan Mehmke