Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen will als Außenseiter auf dem Pokalthron
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen will als Außenseiter auf dem Pokalthron
15:52 01.05.2015
Von Uwe Meier
Bergen Stadt

„Wir haben nicht erwarten, das zu schaffen“, sagt Blancbois über das Erreichen der Finalrunde. „Wenn es jetzt auch noch gelingt, das Ding zu gewinnen, wäre es das Tüpfelchen auf dem i“. Gleichwohl ist er sich im Klaren darüber, dass schon die Partie gegen Hude/Falkenberg „ganz bestimmt kein Zuckerschlecken werden wird“.

Das Team der Gastgeberinnen spielt bisher eine nahezu makellose Saison und führt die Tabelle der Oberliga Nordsee mit 45:3 Punkten souverän an. Der Aufstieg in der 3. Liga erscheint nur noch eine Frage der Zeit. Blancbois hat sich am vergangenen Wochenende beim Huder 33:20-Sieg über den Tabellendritten ATSV Habenhausen schon einmal ein Bild darüber gemacht, was sein Team am Sonntag erwartet. Sein Fazit: „Wir sind sicherlich nicht der Favorit. Aber chancenlos sind wir auch nicht“, sagte er anschließend. Die HSG versucht, aus einer starken Abwehr heraus ins Tempogegenspiel zu kommen. „Wir dürfen als in der Offensive nicht allzu viele Fehler machen“, so der TuS-Coach, der den Gegner vielmehr ins gebundene Spiel locken will. „Dann sehe ich gute Chancen für uns.“

„Ganz normal“ und ohne „Tamtam“ habe er sich mit dem Team auf die anstehende Aufgabe vorbereitet. Bis auf die verletzte Marie Sandvoss wird Bergen in Bestbesetzung antreten. Und wenn die Fans dafür sorgen, dass das Auswärtsspiel durch ihre lautstarke Unterstützung zu einem Heimspiel wird, steht dem Berger Pokal-Coup eigentlich nichts entgegen.