Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen will gute Leistung in Punkte ummünzen
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen will gute Leistung in Punkte ummünzen
21:56 16.02.2018
Tim Brodde (am Ball) ist mit Bergen nach zwei Pleiten mal wieder mit einem Sieg dran. Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

TuS Bergen –

HV Lüneburg

(Samstag,19.30 Uhr)

Nach zwei verloren gegangenen Spielen in Folge will Bergen unbedingt wieder punkten. Daran glaubt Coach Daniel von Frayenhove auch: „Wir haben zuletzt zwar verloren, aber gute bis sehr gute Leistungen gebracht. Spielen wir gegen Lüneburg wie zuletzt in Heidmark, holen wir die Punkte.“ Und das glaubt er auch, obwohl er Lüneburg für viel stärker hält, als es der elfte Platz auszudrücken scheint. Verletzt fehlen wird allerdings Jan Brockmann, der sich im Spiel gegen Heidmark das Schlüsselbein angebrochen hat. Zudem steht hinter dem ein oder anderen TuS-Akteur ein Fragezeichen, da die Grippe in Bergen ordentlich zugeschlagen hat.

HBV 91 Celle –

MTV Soltau II

(Sonntag, 12 Uhr)

Die Vorzeichen sind mies. Der HBV zeigte gegen Dannenberg eine enttäuschende Leistung und bekam mit 16 Toren Differenz auf den Hut. Am gleichen Spieltag gewann Soltau fast sensationell gegen den Zweiten aus Eyendorf mit 30:23. Die 91er rutschten so auf den letzten Platz, während der MTV mit 15:15 Punkten auf dem achten Rang liegt. „So wie gegen Dannenberg dürfen wir natürlich nicht noch einmal auftreten, wir müssen uns steigern“, sagt der weiter verletzte Moritz Kaplick. „Dann ist sicherlich auch was drin.“ So wie im Hinspiel, als der Aufsteiger in Soltau nur hauchdünn mit 29:31 unterlag. 70 Sekunden vor dem Ende hatte eben jener Kaplick noch den Anschlusstreffer zum 29:30 erzielt.

SG Südkreis Clenze –

MTV Müden

(Samstag, 19.30 Uhr)

Im Hinspiel gab es für die SG Südkreis nichts zu holen. Mit einer 34:14-Klatsche schickte der MTV Müden die Wendländer mit einer ordentlichen Tracht Prügel zurück an die Landesgrenze.

Doch nun muss der MTV ins Clenzer Schulzentrum reisen. Keine angenehme Situation, denn in der kleinen Halle herrscht absolutes Haftmittelverbot und vor eigenem Anhang haben die Gastgeber dreimal in Folge gewonnen. Also muss Müden Obacht geben. Weiß auch Coach Markus Haydl: „Wir wissen um die unangenehmen Rahmenbedingungen in Clenze. Aber das müssen wir jetzt ausblenden. Wir wollen definitiv gewinnen.“ Das gilt auch, obwohl der MTV mit einer Schmalspurbesetzung gen Osten fährt und Justus von Bothmer, Nico Parpart, Torben Ehlert, Christopher Witte, Kai Nissen und Patric Kohlmeyer fehlen.

Von Stefan Mehmke

In der Handball-Regionsoberliga empfängt VfL Westercelle Schlusslicht MTV Eyendorf II an. Die HSG Adelheidsdorf-Wathlingen reist zum unbequemen TVV Neu-Wulmstorf.

16.02.2018

Spitzenspiel in der Handball-Regionsoberliga der Frauen: Tabellenführer Altencelle II empfängt den Dritten HSG Elbmarsch. HBV 91 Celle spielt als Vorletzter in der Altenhäger BBS-Halle gegen den Drittletzten TSV Bardowick und kann mit einem Sieg vorbeiziehen.

16.02.2018

Das Stottern des Erfolgsmotors abstellen. Die Siegesmaschinerie wieder anschmeißen. Das ist das Ziel der Handballerinnen des TuS Bergen. Nachdem sie die letzte Partie gegen Tabellenführer Eintracht Hildesheim absagen mussten, weil TuS-Trainer Dominik Blancbois nicht genügend Spielerinnen zusammenbekam, wollen sie am Samstag (17.15 Uhr) in der Heisterkamphalle gegen TuS Jahn Hollenstedt wieder punkten.

16.02.2018