Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen will mit neuem Schwung raus aus Tabellensumpf
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen will mit neuem Schwung raus aus Tabellensumpf
17:40 01.02.2018
Bergen Stadt

Dennoch wird Rohrsen keine Punkte zu verschenken haben. „Sie machen viel in der ersten Welle und kommen dann schnell über Rechtsaußen. Das können sie sehr gut“, analysiert TuS-Trainer Dominik Blancbois. Deshalb will Bergen alles daran setzen, „sie ins gebunden Spiel zu zwingen.“ Sollte das gelingen, sieht Blancbois gute Chancen auf die nächsten Punkte. Die auch dringend benötigt werden, damit der aktuelle Tabellenzwölfte endlich die niederen Ränge verlässt.

Als Stolperstein auf dem Weg aus dem unteren Tabellensumpf könnte sich die schwache Personaldecke der Bergerinnen erweisen. Vor dem Einsatz beider Torhüterinnen steht ein großes Fragezeichen. Denn Jana Döhler hat Probleme mit dem Sprunggelenk und Melina Wernert plagen Rückenschmerzen. Bei Wernert stand auch schon die Vermutung im Raum, dass es sich um einen Bandscheibenvorfall handeln könnte. Doch nach einer ärztlichen Behandlung folgte die vorsichtige Entwarnung.

„Ich hoffe, dass eine von den beiden es schafft, die Zähne für das Spiel zusammenzubeißen“, so Blancbois. Doch topfit werden beide Torhüterinnen in jedem Fall nicht sein. Und nicht nur zwischen den Pfosten wird es dünn. Auch der nächste Einsatz von Kreisläuferin Kathrin Becker steht in den Sternen. Eine Achillessehnenentzündung zwingt sie zu einer mehrwöchigen Sportpause.

Ansonsten sei das Team fit und guter Dinge. Neuzugang Kim Klauenberg sorgte bereits bei ihrem Debüt gegen Göttingen für frischen Wind. Lars Fabisch, der neuerdings Blancbois als Co-Trainer beisteht, sorgt für bessere Trainingsbedingungen. „Wir können jetzt mehr auf jede Einzelne eingehen“, erklärt Blancbois. Außerdem: „Der Zusammenhalt und auch der Spaß am Spiel sind da.“ Damit die Freude sich auch auf die Zuschauer überträgt, gibt es eine Besonderheit. Wie in den Jahren zuvor, wenn ein Heimspiel auf den Karneval fällt, erhalten Zuschauer, die im Kostüm erscheinen, freien Eintritt.

Ein gutes Ende finden, aus Fehlern lernen und dann neu starten: So lautet die Mission, vor der die Hockeyspielerinnen des MTV Eintracht Celle stehen. Da sie nach ihrer jüngsten Niederlage gegen Eintracht Braunschweig II (2:8) als Absteiger aus der Oberliga feststehen, gilt es in den folgenden zwei Spielen, die Saison würdevoll zu Ende zu bringen. Den Auftakt zum Abschied beginnen die Cellerinnen am Sonntag (Beginn: 16 Uhr) beim Braunschweiger THC.

01.02.2018

Mein Sportverein sucht Hallenzeiten? Die Badmintongruppe einen Ort zum Spielen, die Yogatruppe einen Raum zum Relaxen? Bei Anfragen dieser Art will die Celler Stadtverwaltung ab Donnerstag (1. Februar) mit einem neuen Service behilflich sein.

Heiko Hartung 31.01.2018

Einmal Gold, einmal Silber, eine blutende Nase und lose Schnürsenkel – die Hallen-Landesmeisterschaften der Leichtathleten der Altersklassen U20/U16 waren für die 16 Teilnehmer aus dem Kreis Celle geprägt von Aufs und Abs.

Heiko Hartung 31.01.2018