Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Bergen will sich Luft verschaffen
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen will sich Luft verschaffen
17:59 07.12.2017
Von Uwe Meier
Sabrina Wellmann und Co. wollen Torgefahr ausstrahlen. Quelle: Michael Schäfer (Archiv)
Bergen Stadt

Bergen. Die Vorzeichen sind klar. Nur der Sieger kann sich kurz vor Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel etwas Luft zur Abstiegszone verschaffen. „Darüber ist sich auch Blancbois im Klaren. „Wenn wir gegen Wolfsburg nicht nachlegen, war der vergangene Sieg gegen Heidmark nicht viel wert. Dann wird es wieder ziemlich eng“, so der Coach, der mit seinem Team am darauffolgenden zu einem Heimspiel den MTV Tostedt empfängt.

Allerdings haben auch die Wolfsburgerinnen zuletzt einen Aufwärtstrend erkennen lassen. Aus den vergangenen vier Spielen holte das VfL-Team immerhin vier Punkte (ein Sieg, zwei Unentschieden, eine Niederlage). Dabei erzielten die „Wölfinnen“ immerhin 154 Treffer. Ein Aspekt, der in Bergen allerdings keinen allzu großen Respekt aufkommen lässt. Immerhin verfügen die Grün-Weißen nach Tabellenführer Eintracht Hildesheim über die zweitbeste Abwehrreihe der Oberliga. Allerdings dürfte aus Berger Sicht ein anderen Vergleich noch interessanter sein. Das TuS-Team hat mit nur 216 Treffer die schwächte Offensive der Liga und trifft auf die mit bisher 352 Gegentreffern anfälligste Defensive der Oberliga. „Sicherlich ist Wolfsburg ein in wichtigen Spielen erprobtes Team“, sagt Blancbois mit Blick auf die vergangenen Spiel des VfL. „Aber wir haben ja zuletzt gegen HSG Heidmark mit den 27 Toren gezeigt, dass wir es auch können.“

Allerdings muss Bergen in Wolfsburg auf Charlotte Rodehorst verzichten, die aufgrund einer Verletzung im Sprunggelenk kürzer treten muss. „Dafür sind wir aber im Rückraum inzwischen wieder besser aufgestellt“, so Blancbois. Zudem baut der Coach darauf, „ein paar leichte Tore“ zu machen. „Wir werden ganz gut dabei sein“, meint der TuS-Coach, „allerdings müssen wir auch die Nerven behalten.“