Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TuS Celle FC vereschenkt wichtige Punkte
Sport Sport regional Lokalsport TuS Celle FC vereschenkt wichtige Punkte
18:07 10.05.2018
Celles Andreas Gerdes-Wurpts (links), im Duell mit Justus-Marius Missun, präsentierte sich mal wieder als Torschütze vom Dienst. In der nächsten Partie muss er aber zuschauen. Quelle: David Borghoff
Celle

Celle. Darüber zeigte sich der als fairer Sportsmann bekannte Torjäger aufgebracht. „Der Schiedsrichter hat mir im Spiel permanent gesagt, dass er meine Spielweise nicht mag und er Attacken auf mich nicht ahnden wird“, so der TuS-Torjäger. In einer guten, schnellen und mit offenem Visier geführten Begegnung hatten sich die in der ersten Halbzeit sehenswert kombinierenden Gastgeber ein deutliches Übergewicht erspielt. Eine Schrecksekunde war zu überstehen, als sich Dean Feldmann vor dem Strafraum in einen Schuss warf (23.) und der abgefälschte Ball im hohen Bogen auf den Querbalken des Celler Gehäuses und dann in Tor-Aus fiel. TuS-Torwart Sascha Bartels, der den verletzten Stammkeeper Daniel Herzog vertrat, wäre machtlos gewesen. Apropos Bartels: Der 46-jährige machte ein gutes Spiel und riss bei Schüssen der Gäste einige Male reaktionsschnell die Fäuste hoch.

Die Blau-Gelben, die die Gäste immer mehr in der eigenen Hälfte einschnürten, gingen in der 36. Minute in Führung. Alpha Jallow hatte sich auf dem rechten Flügel durchgesetzt, flankte präzise an den Fünfmeterraum, dort köpfte Gerdes-Wurpts den Ball gekonnt ins lange Eck.

Der Bruch ins nahezu perfekte Spiel des TuS FC kam in der 51. Minute. Anstatt das Leder kompromisslos ins Seitenaus zu schlagen, spielte Indy Ebel einen viel zu kurzen Rückpass auf den eigenen Torwart. Essels Daniel Kutsche spritzte dazwischen und schob den Ball zum 1:1 ins Tor.

Vorbei war es jetzt mit der Celler Dominanz. Nun waren die Gäste im Vorwärtsgang, doch die Celler Defensive blieb bis zum Schluss aufmerksam. „Wir haben stark gespielt und eigentlich alles richtig gemacht. Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Doch durch eine einzige blöde Aktion haben wir uns mal wieder um den Lohn unserer Arbeit gebracht“, stöhnte Spielertrainer Nils Speckmann, der am Sonntag (15 Uhr) gegen den direkten Konkurrenten TSV Auetal vor einem echten Endspiel steht. Nur mit einem Sieg kann der TuS FC der Relegation oder Schlimmerem entgehen. Dafür kehrt Ayhan Cango wieder ins Team zurück. Doch gerade jetzt sind Andreas Gerdes-Wurpts und Dennis Ly nach der fünften Gelben Karte gesperrt.

Von Jochen Strehlau

Zum Stress im Abstiegskampf kam für Wietzenbruchs Trainer Eike Mach nun auch noch Prüfungsstress. Und so erfolgreich wie der 49-jährige Ex-Drittliga-Torwart in Barsinghausen bei den Prüfungen zur Trainer B-Lizenz war, so erfolgreich war auch sein Team. Dieses machte der Fuß0ball-Bezirksligist mit einem hochverdienten 1:0 beim MTV Borstel-Sangenstedt einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

10.05.2018

Die Mannschaft der Pferde-Sport-Gemeinschaft Nienhagen (PSG) jubelte als der prestigeträchtige Heimsieg auf der Papenhorster Reitanlage feststand. Damit holte sich der langjährige Sieger aus Nienhagen die Celler Kreisstandarte vom RFV Beedenbostel zurück, die im vergangenen Jahr den Mannschaftswettkampf für sich entschieden hatten.

08.05.2018

Mit jeweils vier Athleten der LG Celle-Land und der Leichtathletik-Gemeinschaft Unterlüß-Faßberg-Oldendorf (LG UFO) sowie einem Athlet von LAZ Celle wurden bei strahlendem Sonnenschein am vergangenen Wochenende in Stuhr die Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf ausgetragen.

Heiko Hartung 08.05.2018