Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Turnierreiter verleihen Wieckenberg Island-Flair
Sport Sport regional Lokalsport Turnierreiter verleihen Wieckenberg Island-Flair
17:22 21.05.2014
Stephanie Kernchen und ihr Islandpferd Soti gehen in - Wieckenberg im Fünf-Gang-Wettbewerb an den Start. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Wieckenberg

„Es herrscht immer eine lockere und angenehme Atmosphäre auf Wettbewerben für Islandpferde. Es läuft Musik während der Prüfungen und die Zuschauer feuern die Reiter an“, sagt Birgit Nehring vom Gestüt Álfalundur. Auch außerhalb der Ovalbahn, auf der die Prüfungen geritten werden, können sich Besucher amüsieren und Island entdecken.

Es werden Isländische Waren wie Wolle und typische Süßigkeiten angeboten und am Sonnabendabend treten die Reiter in traditioneller Tracht zum Mitternachtstölt an. Tölt ist eine spezielle Gangart der Islandpferde. „Etwa ab 21.30 Uhr wird in Kostümen und mit Scheinwerferlicht geritten. Das muss man mal erlebt haben“, sagt Nehring.

Sportlich interessant wird es für Celler Reitsportler unter anderem am Sonntag um 12.25 Uhr. Dann wird unter Beteiligung von Ausrichterin Martina Kapitzke eine der schwierigsten Töltprüfungen geritten. Direkt im Anschluss reiten Kinder und Jugendliche in Kostüm. Nach der Mittagspause folgen die A-Finals.

Die Cellerin Stephanie Kernchen startet bereits am Freitag um 15 Uhr in der Fünf-Gang-Prüfung. Am Sonnabend ab 10:45 reitet der Wieckenberger Nachwuchs und um 12.15 Uhr sind Celler beim Vier-Gang-Wettbewerb dabei. Ein Zeitplan steht im Internet unter http://www.reiterhof-wieckenberg.de zum Herunterladen bereit.

In der Halle wird währenddessen in Übungen wie Toilettenpapier-Wickeln die Geschicklichkeit von Pferd und Reiter geprüft.

Von Johanna Müller