Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Twelkemeyer und Burmeister sichern Wathlinger Sieg
Sport Sport regional Lokalsport Twelkemeyer und Burmeister sichern Wathlinger Sieg
17:03 11.09.2017
Celle

VfL Westercelle –

HSG Seevetal

26:32 (13:15)

Mit einer erstaunlichen Mannschaft um die überragenden Arne Freudenberg, Niklas Gevert und Kai Wendt kam Seevetal in die Herzogstadt. Zudem verteidigte der Aufsteiger verdammt hart und wirklich gut. Daran biss sich der VfL die Zähne aus, spielte konfus, leistete sich einige unnötige Fehler. „Gegen die werden auch noch andere verlieren“, zeigte Spielertrainer Jan-Patrick Tiede Verständnis, aber war irgendwie auch ärgerlich: „Das war schon irgendwie doof, das erste Saisonspiel zu verlieren, dann auch noch zu Hause und gegen einen Aufsteiger.“ Zumal der VfL lange Zeit mitgehalten hat und es nach knapp 40 Minuten noch 19:19 stand.

VfL Westercelle: Gabriel im Tor; Werner (5/3), Deutsch, Hense (2), Tiede (5), Winkler (6), Weide (1), Wolter (1), Kelly (4), Klapproth (1).

MTV Tostedt –

HSG Adeheidsdorf/Wath.

23:24 (9:10)

Für die spannenden Spiele ist die HSG zuständig. 60 Minuten lang war es ein zähes Ringen, das der Gast am Ende etwas glücklich für sich entschied. Die Wathlinger hatten große Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und schafften das eigentlich auch nicht bis zum Ende des Spiels. Woran das lag? Das fragten sich die Beteiligten, fanden aber wenig Antworten neben den vielen verletzten und dem unbequemen Aufsteiger.

Es lief nie richtig glatt, trotz des überragenden Duos Arne Twelkemeyer und Niclas Burmeister, die zusammen 19 Tore warfen. „Ich bin froh, dass das Spiel vorbei ist und wir die beiden Punkte kassiert haben. Das ist das, was zählt“, sagte der erleichterte Coach Vylius Duknauskas. (mm)

HSG Adelheidsdorf/Wathlingen: Klingebiel, Gablik im Tor; Blazek (2), Twelkemeyer (11/1), Müller, Leweling (1), Okel (1), Burmeister (8), Gallathe, Sander, Eichhorn, Peterson, Hahnraths.

Von Stefan Mehmke