Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport UFO-Athleten beim Laufmeeting schnell unterwegs
Sport Sport regional Lokalsport UFO-Athleten beim Laufmeeting schnell unterwegs
17:02 21.05.2014
Unterlüß

UNTERLÜSS. So wurde dieser Sprintcup zu einem UFO-internen Wettbewerb zwischen Jannik Rehbein, Martin Schmalz, Lenn Jelte Mügge und Alexander Juretzko. Den Sprintpokal sicherte sich Rehbein.

Das Hauptaugenmerk lag wie im vergangenen Jahr auf der 800-Meter-Distanz, da auf dieser Strecke die Ergebnisse für die Athleten aus dem Bereich des KLV Celle gleichzeitig als Kreismeisterschaft gewertet wurden. Hier war aber zu bemängeln, dass der Veranstalter die Felder nicht in den Altersklassen starten ließ, sondern sich bemühte, nach der Leistungsfähigkeit der Athleten zu starten, was aber nicht immer gelang und zum Teil zu Wettbewerbsverzerrungen führte.

Kilian Grünhagen (LG UFO) überraschte mit dem Gesamtsieg bei den Männern in 1:54,38 Minuten vor seinem eigentlich favorisierten Teamkollegen Laurin Forstreuter. Bei den Frauen belegte in der Gesamtwertung Henrike Ahrens (LG UFO) knapp hinter der Siegerin Carolyn Schaltegger von der LG Lüneburg Stadt und Land den zweiten Platz in 2:24,90 Minuten vor ihrer erst 15-jährigen Teamkollegin Finja Lange (2:25,42). Beide wurden damit in ihrer Altersklasse zugleich Kreismeisterinnen.

Wie erwartet, siegte bei den Mädchen W11 Marie Dehning mit großem Vorsprung in der Topzeit von 2:34,29 Minuten. Nicht so leicht hatte es dagegen ihre Vereinskameradin Veronique Quednau. Sie versuchte, an Marie Dehning dranzubleiben und gleichzeitig die ebenbürtige Lena Pfeiffer (LG-UFO) abzuschütteln. Auf den letzten 100 Metern wurde das Duell um Platz zwei entschieden. Beide Mädchen sprinteten mit aller Hingabe. Es war für das Auge nicht eindeutig auszumachen, wer die Nase vorn hatte. Schließlich war Veronique mit Bestzeit von 2:41,94 Minuten die Glücklichere. Am Ende trennte die beiden 1/100 Sekunde.

Die Lachendorfer Leichtathleten starteten mit zwei Teilnehmern und gewannen zwei Kreismeistertitel. Mehrkämpferin Finja Meyer (U14/W12) gewann den Kreismeistertitel über 800 Meter (2:48,75) knapp vor Nala Olshausen vom LAZ Celle. Christoph Meldau (2:33,96) versuchte sich erstmals bei Kreismeisterschaften über die Mittelstrecke und wurde auf Anhieb Meister.

Im abschließenden Wettbewerb über 3000 Meter ging in der Gesamtwertung der Sieg an Sven Schenk von der LG Hanstedt II/Wellend./Wriedel (9:44,7). Hier belegte Jan Kempfert vom LAZ Celle Platz 4 (10:05,19) und wurde damit gleichzeitig Sieger in der Klasse MJU20.

Von Wolfhart Einsel