Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Über Stock und Stein ins neue Jahr
Sport Sport regional Lokalsport Über Stock und Stein ins neue Jahr
17:33 29.12.2013
Beim Winser Silvesterlauf kommt es nicht nur auf Ausdauer und Schnelligkeit an. Die zahlreichen Zuschauer an der Strecke bekommen auch viele originelle Outfits zu sehen. Quelle: Alex Sorokin
Winsen (Aller)

Bevor die Sektkorken knallen und das neue Jahr feierlich begrüßt wird, geht es in Winsen noch einmal sportlich zu: Am Silvestertag steigt um 14.30 Uhr der 34. Silvesterlauf des MTV Fichte Winsen. Zwischen 400 und 500 Läufer werden erwartet, um sich auf Strecken über 3000, 5000 und 10.300 Meter zu messen. Kinder bis sechs Jahre starten über die 1500-Meter-Distanz. Außerdem wird es auch wie in den Vorjahren wieder eine Walking-Strecke über sechs Kilometer geben.

„Der Silvesterlauf ist zu einer festen und schönen Tradition in Winsen geworden. Im Mittelpunkt steht jedoch mehr der Spaß am Sport und das Gemeinschaftserlebnis als der Wettbewerbsgedanke“, sagt Organisator Klaus Köhler. Gemeinsam mit 30 ehrenamtlichen Helfern stellt Köhler das Event Jahr für Jahr auf die Beine. „Man muss sehr viel bedenken, vom Streckenposten bis zum Sanitäter werden viele helfende Hände gebraucht. Ich bin sehr froh, dass jedes Jahr wieder so viel Engagement im Verein gezeigt wird, damit dieser Lauf gelingen kann“, sagt Köhler. Das Besondere am Silvesterlauf: Teilnehmen kann jeder, egal ob er zu einem Verein gehört oder nicht. Eine vielfältige Streckenführung führt die Läufer durch Wald und Wiese, über Schotter, Asphalt, feste Waldwege und kurzzeitig auch über sandigen Boden. 470 Läufer waren im vergangenen Jahr dabei.

Wie viele es in diesem Jahr werden, kann Köhler zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehen. Erfahrungsgemäß entscheiden viele Läufer erst am Silvestertag selbst, ob sie teilnehmen: „Die Teilnehmerzahl steht und fällt auch mit dem Wetter. Aber so wie es im Moment aussieht, wird es wohl mild und trocken bleiben. Das wären natürlich optimale Bedingungen für den Lauf“, sagt Köhler. Doch egal, ob es regnet oder schneit: Gestartet wird bei jedem Wetter. Die drei Zeitschnellsten jeder Strecke werden geehrt und bekommen eine Auszeichnung.

Gemeinsamer Start für alle Teilnehmer ist um 14.30 Uhr erstmals am Gildesweg in Winsen. In den vergangenen Jahren starteten die Läufer von der Oberschule in Winsen, doch aufgrund der Bauarbeiten in der Hauptstraße in Winsen musste der Startort verlegt werden.

Kurzentschlossene können sich am 31. Dezember bis 14 Uhr in der Sporthalle am Friedhofsweg in Winsen anmelden.

Von David Sarkar