Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Unterlüßerin Klara Borchert läuft unter die Top Acht in Deutschland
Sport Sport regional Lokalsport Unterlüßerin Klara Borchert läuft unter die Top Acht in Deutschland
18:24 15.08.2017
Unterlüß

Borchert hatte lange auf diesen Wettkampf hingearbeitet und diszipliniert trainiert, um fit an den Start gehen zu können. Dieses Ziel hatte sie erreicht und so zeigte sie sich bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Top-Form. Am ersten Wettkampftag standen dann für sie zwei Vorläufe über 300 Meter an. Borchert (W15) startete im zweiten Vorlauf und lief ihre schnellste jemals auf dieser Distanz erzielte Zeit. Mit ihrer neuen persönlichen Bestzeit von 41,74 Sekunden belegte sie den vierten Platz und hatte sich damit als eine der acht zeitschnellsten Läuferinnen für das Finale qualifiziert. Das wurde am Folgetag ausgetragen. Im Finallauf knüpfte Borchert nicht an ihre Zeit aus dem Vorlauf an und belegte mit 41,90 Sekunden in der Endabrechnung den 7. Platz. "Eine beachtenswerte Leistung auf nationaler Ebene", sagt Jürgen Schiller, Sprecher des Kreisleichtathletik-Verbands Celle.

Neben der erfolgreichen Teilnahme von Bochert hatte ihre Teamkollegin Finja Sasse (W15) weit weniger Glück. Sasse hatte bereits in den Tagen vor dem Wettkampf Rückenbeschwerden. Doch die sollten sie vorerst nicht aufhalten. Denn die willensstarke Leichtathletin wollte sich durch ihre Schmerzen nicht die Chance entgehen lassen, bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend anzutreten. Ihre Leistungsbereitschaft sollte jedoch nicht belohnt werden. So ging sie zwar bei dem Lauf über 3000 Meter an den Start, konnte diesen aufgrund allerdings nicht beenden. Eine Verletzung zwang Sasse zum Aufgeben. Und somit schied die Sprtlerin aus dem Wettkampf aus.