Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Verlieren verboten: Tischtennis-Oberligist VfL Westercelle unter Druck
Sport Sport regional Lokalsport Verlieren verboten: Tischtennis-Oberligist VfL Westercelle unter Druck
15:57 26.02.2015
Von Oliver Schreiber
Westercelle

Doch auch ein Sieg könnte dann wertlos sein, wenn sich der VfL zuvor einen Ausrutscher erlaubt. Daher sind zwei Punkte im Heimspiel am Samstag um 16 Uhr in der Nadelberghalle gegen den MTSV Eschershausen Pflicht. „Wir werden auf jeden Fall alles versuchen. Es wird nicht leicht, aber wir wissen, was wir können und gehen mit Selbstvertrauen ins Spiel“, erklärt Kapitän Lukas Brinkop.

Die Gäste kämpfen um den Klassenerhalt und liegen mit 9:15 Punkten derzeit auf dem Relegationsrang. Allerdings verfügt der MTSV über das stärkste obere Paarkreuz der gesamten Liga. Jacek Wandachowicz (Bilanz 22:2) und Krzysztof Lubin (19:5) waren alleine an 57 der 80 Spielgewinne der Eschershausener beteiligt. Das Hinspiel gewann Westercelle mit 9:5, wobei alle fünf Punkte auf das Konto von Wandachowicz und Lubin gingen. Hinzu kommt, dass den Westercellern ihre etatmäßige Nummer eins, Sascha Nimtz, fehlen wird.

Für Brinkop und Robert Giebenrath wäre es eine Überraschung, wenn sie hier überhaupt einen Punkt holen würden. Allerdings hat Lubin mit Abwehrspielern wie Giebenrath oftmals Probleme. In der Mitte duellieren sich Jonah Schlie und Viet Pham Tuan mit dem wiedererstarkten Sören Schway und Julian Heise, unten treffen David Walter und Andres Oetken auf Andre Alshut und Alexander Spendrin.