Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport VfL Westercelle feiert ersten Erfolg
Sport Sport regional Lokalsport VfL Westercelle feiert ersten Erfolg
16:25 26.09.2016
Lukas Brinkop hat mit dem VfL Westercelle die ersten Punkte eingefahren. Quelle: Michael Schäfer
Westercelle

Daher wollte das Team um Mannschaftsführer Lukas Brinkop direkt die ersten Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Gleich im ersten Spiel schaffte man das, was man in der vergangenen Saison nicht ein einziges Mal schaffte: Man spielte komplett mit der ersten Sechs.

Los ging es mit den Doppeln. Brinkop und Andres Oetken erspielten gegen Niklas Beliaev und Serkan Ceylan die erste Führung. Die anderen beiden Doppel verliefen komplett entgegengesetzt zueinander. Während das Doppel 2 mit Jonas Berglund und Laurids Wetzel nach 2:0-Führung noch den Kürzeren gegen Tobias Nehmsch und Björn Dörrheide zog, münzten Christoph Burns und Jannik Weber ihr Spiel gegen Florian Reinecke und Gabor Nagy nach 0:2 noch in einen Sieg um. Siege von Brinkop (nach 0:2-Rückstand), Bruns, Oetken und Weber standen Niederlagen von Berglund und Wetzel (2:3) gegenüber, so dass man die Führung auf 6:3 ausbaute. Als Brinkop mit einem weiteren Sieg auf 7:3 erhöhte, sah es nach einem ungefährdeten Sieg aus.

Doch die Mannen aus Neuhaus kamen noch einmal zurück durch die Fünf-Satz-Siege von Beliaev über Berglund und Ceylan über Bruns. Oetken brachte mit seinem 3:1-Sieg wieder mehr Ruhe. Als dann auch Weber nach 0:2 noch mit 11:9 im fünften Satz die Nase vorn hatte, waren die Westerceller erleichtert, diesen Sieg unter Dach und Fach gebracht zu haben. „Wir haben gut losgelegt, haben uns aber nach der hohen Führung ein wenig zu sicher gefühlt“, resümierte Brinkop.

Am Tag darauf reisten die Schwarz-Gelben zu den Torpedos nach Göttingen. Nach den Doppeln lag man bereits mit 1:2 im Rückstand, denn lediglich das Westerceller Spitzendoppel Brinkop/Oetken konnte in fünf Sätzen punkten. Im Einzel erzielten die Westerceller dann eine rabenschwarze Serie, kein einziges wurde gewonnen. Zwei Mal war es Ahmet Kösterelioglu, der gegen Berglund und Brinkop mit 11:9 bzw. 11:8 im fünften Satz gewinnen konnte. Ebenfalls im fünften Satz ging das Spiel von Wetzel gegen Julian Koch weg.

Damit rangiert der VfL momentan auf dem ersten Nichtabsteigerplatz, denn drei Teams sind noch ohne Punkt, die SG Schwarz-Weiß Oldenburg liegt mit einem Zähler auf dem Relegationsplatz.

Weiter geht es für die Westerceller Tischtennisspieler nun in zwei Wochen gegen den aktuellen Tabellenletzten SC Marklohe und den MTV Jever in einem Koppelauswärtsspiel. (cz)

Von cz