Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport VfL Westercelle in Angriffslaune
Sport Sport regional Lokalsport VfL Westercelle in Angriffslaune
20:58 01.01.2014
Mit dem 3:0-Sieg gegen TKW Nienburg begann die Erfolgsserie des VfL Westercelle. In der Rückrunde wollen die Volleyballerinnen diese noch weiter ausbauen. Quelle: Alex Sorokin
Westercelle

Die Startschwierigkeiten hatten wohl auch damit zu tun, dass mit der Libera Nina Kandel und der Mittelblockerin Tatjana Hoffmann gleich zwei neue Spielerinnen aus der 2. Damenmannschaft dazukamen. „Es dauert, bis die Mannschaft an einem Strang zieht. Wir haben im Training vermehrt das Zusammenspiel geübt und auch privat mehr zusammen unternommen“, erzählt Isakov.

Die Teambuilding-Maßnahmen zeigten schnell Wirkung. Auf drei Niederlagen folgten vier Siege gegen den TKW Nienburg, GfL Hannover, SC Langenhagen und VSG Hannover II: „Siege sind wichtig für das Selbstvertrauen. Wenn du dreimal hintereinander verlierst, fällt es schwer, die Motivation hochzuhalten“, sagt die Mannschaftsführerin.

Mit 14 Punkten steht die Mannschaft derzeit auf Tabellenplatz vier und blickt optimistisch in Richtung Rückrunde: „Wir haben in den vergangenen Spielen gezeigt, dass wir ein gefährlicher Gegner sein können“, so Isakov. Positiv hinzu kommt, dass der VfL in voller Besetzung antreten kann.

Zu Beginn der Rückrunde bekommt der VfL gleich doppelt die Chance, sich für Niederlagen zu revanchieren. Los geht es am 11. Januar mit einem Heimspiel gegen den MTV Dannenberg, mit sechs Punkten einen Rang unter dem VfL. „Mit 2:3 ging das Hinspiel nur knapp verloren. Aber es ist realistisch, dass wir gewinnen“, so Isakov. Spannung verspricht auch das zweite Spiel gegen den Tabellenzweiten SF Aligse. „Auch hier ging das Hinspiel mit 2:3 knapp verloren. Wir müssen von Anfang an Druck aufbauen“, gibt Isakov die Marschroute vor.

Von David Sarkar