Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport VfL Westercelle peilt Rang eins in der Stadt an
Sport Sport regional Lokalsport VfL Westercelle peilt Rang eins in der Stadt an
14:25 20.02.2012
Von Christopher Menge
Der VfL-Vorsitzende Reinhold Wilhelms ehrt Wolfgang Mosig und Heinz Schaaf (rechts) mit der Goldenen Ehrennadel. Quelle: Christopher Menge
Westercelle

Gewohnt harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung des VfL Westercelle. Celles zweitgrößter Sportverein ist sowohl finanziell als auch sportlich gut aufgestellt. Der allgemein zu verzeichnende Mitgliederrückgang hält sich beim VfL mit einem Minus von 1,8 Prozent zudem in Grenzen. 2341 Mitglieder zählt der VfL zur Zeit und ist auf dem Weg, MTV Eintracht als mitgliedstärksten Verein abzulösen.

Der VfL-Vorsitzende Reinhold Wilhelms verwies auf drei kleine Jubiläen, die der Verein in diesem Jahr feiern könne. Vor zehn Jahren entstanden am Sportplatz das Sportheim und die Geschäftsstelle. „Seit 2002 haben wir mit Marion Lauen-stein zudem eine engagierte Geschäftsführerin“, freute sich Wilhelms, „in der Größenordnung geht es nicht mehr ohne.“

Bei der Klausurtagung in Loccum habe der Gesamtvorstand über eine bessere Verteilung der Gelder beraten, damit auch die kostenintensiven Abteilungen kostendeckend arbeiten könnten. Eine Arbeitsgemeinschaft soll den eingeschlagenen Weg in diesem Jahr weiter voranbringen. Grundsätzlich sieht sich der VfL finanziell auf einer soliden Grundlage.

Zuvor hatte der Vorsitzende des Kreissportbundes Celle, Hartmut Ostermann, in seinem Grußwort den gesellschaftlichen Stellenwert von Sportvereinen betont. „Die Sportvereine sind nicht wegzudenken und bieten sehr viel Qualität, daher ist es legitim, sich an den Tropf der Kommunen zu hängen und Tribut einzufordern“, sagte Ostermann, der in dem runden Tisch, der im letzten Jahr gemeinsam mit der Stadt Celle über Einsparungen im Sport diskutierte, Chancen sieht. „Jeder Verein ist anders aufgestellt, daher ist der Austausch enorm wichtig“, erklärte Ostermann, „die Vereine müssen mit einer Stimme sprechen.“

Mit der Goldenden Ehrennadel des VfL wurden Wolfgang Mosig, der seit 1988 die Seniorengymnastik leitet, und Heinz Schaaf, der seit 31 Jahren den Westercellern das Tanzen beibringt, geehrt. Die sportlichen Ehrungen werden im Rahmen einer Sport-Gala am Sonntag, 15. April, 17 Uhr, in der Nadelberghalle durchgeführt.

Anschließend verabschiedete Wilhelms Evelyn Wolter nach 18 Jahren aus dem Vorstand. Joachim Knoll aus der Jujutsu-Sparte wurde einstimmig als neuer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Thomas Röttmer (Pressewart) und Fritz Sudmeier (Sportwart) wurden in ihren Ämtern bestätigt.