Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport VfL Westercelle rettet sich in letzter Sekunde in Relegation
Sport Sport regional Lokalsport VfL Westercelle rettet sich in letzter Sekunde in Relegation
19:54 23.03.2015
    Volleyball-Regionalliga: VfL Westercelle vs. TSV Giesen II Quelle: Benjamin Westhoff
Westercelle

Samstagabend in der Burghalle: Letzter Satz in einem Abstiegskrimi, der schon seit fast zwei Stunden andauert. Es steht 14:11 für den VfL Westercelle. Der TSV Giesen II hat Aufschlag, der allerdings zu weit kommt und im Aus landet. Riesige Erleichterung bei den Spielern und Betreuern des VfL, die auf den Platz stürmen und einen Jubelkreis bilden. Und auch bei den Zuschauern, die ihr Team über das komplette Spiel lautstark unterstützt hatten, ist die Stimmung hervorragend. Durch dieses 3:2 (17:25, 29:27, 24:26, 25:20, 15:11) haben die Volleyballer noch die Chance auf einen Verbleib in der Regionalliga Nord-West.

Dabei sah es zunächst eher nach der achten Niederlage im neuen Jahr aus als nach dem zweiten Sieg. Der erste Satz ging nämlich klar mit 25:17 an die Gäste. Erst im zweiten Satz, der in der Verlängerung entschieden wurde (29:27), punktete der VfL, der immer wieder von seinen Fans motiviert wurde. „Die Halle war ganz schön voll und die Stimmung richtig gut“, freute sich VfL-Interimstrainer Timm Conrad.

Das war auch wichtig, denn Giesen ließ nicht locker und zeigte sich als gleichwertiger Gegner. So ging der dritte Satz wieder knapp an die Gäste (24:26). Doch wenn sich eines in den vergangenen Jahren gezeigt hat bei der Mannschaft des VfL, die in den letzten Jahren noch für den TuS Bröckel aktiv war, dann, dass sie in den wichtigen Momenten voll da ist.

So war es auch im vierten Satz (25:20), der die Wende brachte. „Anfang des vierten Satzes haben wir erfahren, dass Bremen 1860 gegen die VSG Hannover gewonnen hat. Damit war der Weg zum Relegationsplatz für uns frei. Beim nächsten Timeout haben wir das dann auch der Mannschaft mitgeteilt. Ich denke, das hat uns den entscheidenden Schub gegeben“, sagte Conrad.

Der fünfte Durchgang wurde dann vom VfL dominiert und fand mit dem misslungenen Giesener Aufschlag sein Ende. „Es war sehr viel hin und her. Giesen hat sich sehr gut gemacht. Aber zum Schluss waren wir da“, analysierte Conrad.

Danach war der Jubel bei Fans und Mannschaft groß. Ein Großteil des Teams zog noch weiter zum SC Langenhagen, wo in jedem Jahr nach dem letzten Spieltag eine große Volleyball-Abschlussparty mit verschiedenen Teams stattfindet.

Nach diesem Kraftakt mit anschließender Feier machen die Westerceller erst einmal eine Woche Pause. Denn das Relegationsspiel wird erst am 2. oder 3. Mai stattfinden. Der Gegner und der Ort des Geschehens stehen noch nicht fest. Denn zunächst müssen zwei Oberliga-Teams ausspielen, wer gegen die Schwarz-Gelben ran darf. „Bis zum Mai wollen wir uns mit Training fit halten und auch noch ein Testspiel absolvieren“, so Conrad. Wenn alles klappt wie geplant, dann darf im Mai nochmal gejubelt werden. Dann stellt sich nämlich heraus, ob der VfL in der Regionalliga bleibt oder in die Oberliga runter muss.

VfL Westercelle: Mann, Mohwinkel, Koch, Dall, Stahnke, Schnittger, Weber, Hoffmann, Elbrandt, Helm, Schönfelder, Lennartz

Von Alexander Hänjes