Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport VfL Westercelle verteidigt beide Kreispokal-Titel
Sport Sport regional Lokalsport VfL Westercelle verteidigt beide Kreispokal-Titel
19:44 06.05.2018
Im Tischtennis-Kreispokal der Schüler sicherte sich die Mannschaft des VfL Westercelle den ersten Platz. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Westercelle

Lachendorf. Die Schüler starteten mit insgesamt sechs Mannschaften. In Gruppe A musste sich die zweite Mannschaft vom VfL Westercelle sowohl dem Favoriten TuS Celle als auch dem TuS Eicklingen mit 4:6 geschlagen geben. Das Duell um Platz eins hat der TuS Eicklingen mit 6:1 für sich entschieden.

In der Gruppe B ließ der VfL Westercelle dem TuS Lachendorf sowie dem ASV Adelheidsdorf keine Chance. Ebenso klar ging das Duell TuS gegen ASV an den Ausrichterverein. Während der VfL Westercelle gegen TuS Celle weiter ins Finale marschierte, ging das Spiel TuS Eicklingen gegen TuS Lachendorf ins Entscheidungsdoppel, das die Lachendorfer erfolgreich gestalteten. Im Finale war dann ein wenig die Luft raus. Letzten Endes hatte der Titelverteidiger aus Westercelle ein wenig mehr Power und hat mit 6:4 gewonnen. Platz drei ging an die Mannschaft vom TuS Eicklingen.

Am nächsten Tag zogen dann die Jugendmannschaften in die Spiele. "Leider waren hier nur sieben der möglichen 17 Teams am Start", sagt Kreisjugendreferent Lukas Brinkop. In Gruppe A hat der VfL Westercelle trotz sechs Punkten Vorsprung beide Spiele gewonnen. Das Duell TuS Lachendorf gegen MTV Oldendorf II gewannen die Hausherren im Entscheidungsdoppel und zogen ins Halbfinale ein.

In Gruppe B war die erste Mannschaft des MTV Oldendorf das Maß aller Dinge. Sie verwiesen VfL Westercelle II, die Mädchen vom VfL Westercelle und TuS Eschede auf die weiteren Plätze. Die Halbfinale VfL Westercelle gegen VfL Westercelle II und TuS Lachendorf gegen MTV Oldendorf gingen jeweils an die erstgenannte Mannschaft. Und auch die Finals waren deutliche Angelegenheiten: In beiden Spielen mussten die Westerceller sechs Punkte vorgeben. Den dritten Platz sicherte sich der MTV Oldendorf bei nur drei Satzverlusten, das Finale ging an den VfL mit 6:1.

„Wir haben gemerkt, dass gerade für die Schüler der Tag sehr lang war. Beim nächsten Kreisjugendtag werden wir wieder anregen, nur ein Final Four am Ende zu spielen und die Spiele vorher entweder als Quali-Gruppen oder aber wieder im KO-System auszuspielen“, so der Kreisjugendreferent. (bau)

Die Niederlage war verdient. Sie fiel nur mit 19:35 (10:17) etwas zu deutlich aus. Das empfand zumindest Dominik Blancbois so. „Badenstedt war sicherlich die bessere Mannschaft. Aber ganz so deutlich, wie das jetzt aussieht, war es nicht. Aber so ist es nun einmal.“ Was den Trainer des Handball-Oberligisten bei seinem letzten Auftritt an der Seitenlinie des Frauenteams des TuS Bergen mehr schmerzte, war die Tatsache, dass sein Team nach dem Auftritt bei HSG Hannover-Badenstadt II zum Saisonabschluss noch auf den letzten Tabellenplatz abrutschte.

Uwe Meier 06.05.2018

Die Auswärts-Bilanz des VfL Westercelle in der B-Junioren-Niedersachsenliga eignet sich wohl eher nicht für die Ruhmeshalle: Aus zehn Spielen in der Fremde brachten die Schwarz-Gelben bisher lediglich neun Punkte mit.

06.05.2018

Wenn es die Offensivspieler nicht richten, müssen eben die Abwehrspezialisten für den Erfolg sorgen: Beim 3:0-Heimsieg des VfL Westercelle gegen den SSV Vorsfelde in der A-Jugend-Niedersachsenliga avancierte VfL-Linksverteidiger Collin Sarnowski mit einem Doppelpack zum Matchwinner

06.05.2018