Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport VfL Westercelle will seine Form konservieren
Sport Sport regional Lokalsport VfL Westercelle will seine Form konservieren
19:17 30.11.2014
Die Westerceller Torben Mohwinkel (links) und - Julian Mann wollen (rechts) gegen VSG Hannover mit - ihrem Doppelblock den Gegner ärgern. Quelle: Alex Sorokin
Westercelle

Nach dem sensationellen Sieg bei DJK Füchtel/Vechta müssen die Regionalliga-Volleyballer des VfL Westercelle wieder auswärts ran. Am Samstag um 20 Uhr geht es gegen die VSG Hannover. Die stehen in der Regionalliga-Tabelle einen Platz hinter den Schwarz-Gelben.

„Allerdings hat das in der momentanen Situation überhaupt nichts zu bedeuten. Derzeit ist der letzte aus Ammerland auf Platz zehn nur zwei Punkte von uns auf Platz vier entfernt“, erklärt Zuspieler Robin Schnittger die kuriose Tabellensituation. Nur Schüttorf und Füchtel/Vechta haben sich an der Tabellenspitze abgesetzt. Das heißt aber auch: Bei einer Niederlage könnte sich das Team von Trainer Rainer Bruns ganz schnell wieder auf dem letzten Tabellenrang wiederfinden. Schnittger sieht das Ganze positiv: „Das heißt doch, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann. Das haben wir am vergangenen Wochenende auch eindrucksvoll bewiesen. Grundsätzlich denke ich, dass wir an einem sehr guten Tag jeden aus dieser Liga schlagen können.“

Die Gefühlslage ist nach dem Sieg gegen den ehemaligen Spitzenreiter aus Vechta, bei dem vor allem Libero Heiko Dall eine exzellente Figur machte, natürlich positiv. „Wir sind alle zufrieden. Leider konnten wir am Donnerstag aber nicht trainieren, weil wir zu wenig Leute waren“, bedauert Schnittger.

Was ihn und seine Mitspieler erwartet, weiß er aber nicht: „Wir haben vorletzte Saison gegen Hannover gespielt. Ich glaube, in dieser Zeit hat sich aber einiges in deren Team verändert, so dass ich nicht einschätzen kann, wie stark die sind“, erklärt er.

Auch von den Ergebnissen her lassen sich die beiden Mannschaften kaum vergleichen. Denn beide hatten erst die Spitzenteams aus Schüttorf und Vechta als gemeinsame Gegner.

Die Tagesform wird also über Sieg und Niederlage entscheiden. „Sicher ist da nichts“, weiß auch Schnittger. Für das Duell mit den Männern aus der Landeshauptstadt stehen außer den Langzeitverletzten Timm Conrad und Torben Schiewe alle Spieler zur Verfügung. Auch Jens Schönfelder kehrt wieder ins Westerceller Team zurück.

Alexander Hänjes

Von Alexander Hänjes