Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport VfL lässt Meistersaison locker ausklingen
Sport Sport regional Lokalsport VfL lässt Meistersaison locker ausklingen
15:49 22.04.2013
Die Saison ist für den VfL Westercelle und ihren Mannschaftsführer Lukas Brinkop optimal zu Ende gegangen. Quelle: Alex Sorokin
Westercelle

Das Saisonziel Wiederaufstieg in die Oberliga hatte die erste Herren des VfL Westercelle bereits erfolgreich abgeschlossen. Bereits vor dem letzten Spiel der Saison gegen Lamstedt stand man als Meister der Verbandsliga Nord fest. „Da auch bei den Mannen von der Oste nichts mehr anbrennen konnte, hatte das gesamte Spiel eher das Flair eines Freundschaftsspiels“, sagte Mannschaftsführer Lukas Brinkop.

Für den an Grippe erkrankten David Walter rückte Max Palett ein weiteres Mal in die erste Garde. Nach der zweieinhalbstündigen Fahrt wurden die jungen Westerceller jedoch nur langsam wach. Obwohl die Gastgeber auf ihre etatmäßige Nummer 3 verzichten mussten, befand man sich nach den Doppeln mit 0:3 im Rückstand. Doch jetzt kam der junge Westerceller Einzelexpress auf Touren. Von den Stammkräften musste lediglich Andre Stang gegen Nils Meyer in den vierten Satz, Lukas Brinkop gegen Frank Mauritius, Jannik Weber gegen Lars Rieger, Andres Oetken gegen Lukas von See und Jonathan Feldt gegen Florian Meyn punkteten jeweils mit 3:0 und brachten die Herzogstädter erstmals in Führung.

Palett fand nur schwer ins Spiel gegen Routinier Claus Grefe und konnte nach einem 0:2-Rückstand nur noch auf 1:2 verkürzen, für mehr reichte es allerdings nicht.

Die nächsten vier Spiele sicherten sich die Schwarz-Gelben souverän und beendeten somit mit 9:4 die Saison. Nach dem Spiel zeigten sich die Lamstedt als faire Verliere und tischten dem Meisterteam aus Celle noch Essen und Getränke auf, sodass man noch einige Zeit zusammensaß und den Abend langsam ausklingen ließ. (cz)

Von cz