Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Viel Lob, aber keine Zähler für Müden
Sport Sport regional Lokalsport Viel Lob, aber keine Zähler für Müden
14:55 03.12.2018
Dennis Hüsken war als Torschütze für den MTV Müden gegen Eyendorf einmal erfolgreich.  Quelle: David Borghoff
Eyendorf

Mit 26:27 (13:15) unterlag der Außenseiter dem Spitzenreiter nur hauchdünn. Damit ist Müden mit 12:10 Punkten Fünfter. Das Spiel von TuS Bergen in Schneverdingen wurde auf Wunsch der Gastgeber auf 23. März verlegt.

Den Beginn verbrachte Müden gefühlt eher noch in der Kabine. Eyendorf nutzte das zum 4:0 (6. Minute). Erst allmählich wachten die Gäste aus ihrem Winterschlaf auf. In der 21. Minute erzielte Marc Katenz drei Tore und besorgte den 11:10-Anschluss. Doch die Hausherren setzten sich bis zur Pause wieder ab.

Aber Müden kam selbstbewusster aus der Pause, ging in der 37. Minute erstmals 17:16 in Führung. Das Eyendorfer Publikum sah jetzt einen Krimi. Beim 26:26 nahm Müdens Trainer Markus Haydl 35 Sekunden vor Schluss die Auszeit. Doch ein technischer Fehler kostete nicht nur den Ball, sondern zwölf Sekunden vor Schluss durch einen Eyendorfer Gegenstoß auch das verdiente Remis. „Schade. Wir haben 40 Minuten echt gut gespielt. Besonders Fabian Rodemann, der den gesperrten Florian Laubenstein vertreten hat, hat seinen Job gut gemacht“, so Haydl.

MTV Müden: F. Jablonski, Pickhardt – Katenz (6), D. Hüsken, Witte (je 5), Engelke (4), Rodemann (3), Ehlert (2), Kohlmeyer (1), Bernstein, Tecklenburg, D. Jablonski, Rambousky, Kutnik.

Von Stefan Mehmke

HBV 91 Celle gewinnt in der Handball-Regionsoberliga der Frauen gegen den Tabellenletzten. TuS Bergen II feiert den ersten Auswärtssieg der Saison.

03.12.2018

SV Garßen-Celle bleibt Tabellenführer in der Handball-Landesliga. TuS Bergen bestätigt den Aufwärtstrend und TuS Oldau/Ovelgänne verliert.

03.12.2018

Sie haben die Finalrunde wieder im Blick: Die Luftgewehrschützen des SV Wieckenberg treten gegen Kevelaer in einem Familienduell an.

Christian Link 30.11.2018