Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Viel unterwegs: Celler Segelflieger gleiten zweimal um die Erde
Sport Sport regional Lokalsport Viel unterwegs: Celler Segelflieger gleiten zweimal um die Erde
15:25 04.12.2013
Von Heiko Hartung
Die erfolgreichen Piloten der Celler Segelfluggruppe (von links): - Hauke Schmoranzer, Benno Schmoranzer, Nikolas Betz, Nico Meißner, Enrico Springer, - Bennet Eichhorn, Leif Eichhorn, Kirsten Eichhorn, Dieter Appelt und Wilfried Weber. Quelle: Andreas Thun
Celle Stadt

Bei der Abschlussfeier der Segelflieger in Scheuen wurde allen voran Meike Müller für ihre herausragende Bronzemedaille bei der Streckenflug-Weltmeisterschaft der Frauen in Issoudun (Frankreich) vom Verein ausgezeichnet. Auch ihre Teamkameradin Kirsten Eichhorn erhielt für ihren 11. Platz bei der WM sowie Platz 5 in der Frauenwertung Niedersachsens eine Urkunde. Daneben erzielt Müller Platz 2 in der Standardklasse Niedersachsen und Platz 4 in der Frauenwertung deutschlandweit.

Basis des Erfolges ist der Zusammenhalt im Verein: „Unsere Piloten profitieren nicht nur von einer hervorragenden Infrastruktur, sondern auch besonders von der Unterstützung von Vereinskameraden, Freunden und Familien, welche einen enormen Beitrag zum erfolgreichen Vereinsleben beitragen“, sagte der Vorsitzende Andreas Thun.

Neben den erfolgreichen Frauen setzten sich besonders die FVC-Junioren durch. Leif Eichhorn erlangte in Niedersachsen Platz 1 der Junioren und Platz 4 in der Standardklasse allgemein, gefolgt von Cousin Bennet Eichhorn auf Platz 4. In der Junioren-Clubklasse belegten Nico Meißner den 1. Platz und Platz 6 in der Clubklasse allgemein, Hauke Schmoranzer den 2. Platz und Platz 7 allgemein und Nikolas Betz Platz 5 in der Junioren-Clubklasse.

Die Senioren konnten sich in dieser Saison nicht gegen ihre Zöglinge durchsetzen. Einzig Ausbildungsleiter Jörg Eichhorn erzielte Platz 6 in der Doppelsitzerklasse, Benno Schmoranzer Platz 9 und Michael Schönenberg Platz 10 in der Clubklasse.

Bennet Eichhorn, Daniel Pietsch, Nikolas Betz und Leif Eichhorn qualifizierten sich zudem für die Deutschen Meisterschaften der Junioren im August kommenden Jahres in Zwickau. Die amtierende Deutsche Frauen-Meisterin Müller wird versuchen, ihren Titel bei den Wettkämpfen im Juli und August in Stölln/Rhinow zu verteidigen. An weiteren sechs Meisterschaften werden die Celler Segelflieger in der kommenden Saison teilnehmen und zusätzlich im vereinsinternen Wettbewerb über Himmelfahrt ihr Können unter Beweis stellen.

Die Piloten feierten ebenfalls an diesem Abend den Aufstieg in die 1. Bundesliga und hoffen auf erfolgreiche Flüge in der kommenden Saison (März bis Oktober). „Bis dahin wird die Zeit genutzt und das Fluggerät gewartet und poliert“, blickt Vorsitzender Thun voraus.