Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Vier Celler holen Medaillen bei Meisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Vier Celler holen Medaillen bei Meisterschaft
16:48 11.07.2018
Celle Stadt

Hamburg. >Besonderen Grund zum Jubeln hatte der 16-jährige Samuel Malte Thömmes von der Leichtathletikgemeinschaft Unterlüß-Faßberg-Oldendorf (LG UFO). Der sich immer mehr zum Hürdenspezialisten entwickelnde Mehrkämpfer startete bei den U18 über 400-Meter-Hürden. Mit dem vierten Platz zwar ganz knapp das Podest. Aber mit seiner neuen persönlichen Bestzeit von 57,94 Sekunden unterbot er die DM-Norm (58,00 Sekunden) und freut sich nun riesig auf die erstmalige Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock.

Nils-Henrik Meyer von der LG UFO ging bei den Männern über 400 Meter an den Start. In der Endabrechnung holte er sich die Bronzemedaille. Teamkamerad Martin Schmalz landete bei insgesamt 25 Läufern auf dem 12. Platz. Meyer lief auch noch die zwei Stadionrunden über 800 Meter. Hier belegte er den neunten Platz. Die zweite Bronzemedaille für die LG UFO steuerte Kilian Grünhagen bei. Er stellte sich bei den Männern über 1500 Meter einer starken Konkurrenz. Zeitweise an zweiter Position laufend, fightete er bis auf dem letzten Meter, musste sich aber mit dem dritten Platz zufrieden geben. Viel bitterer für Grünhagen ist aber die Tatsache, dass er mit seiner sehr guten Laufzeit von 3:49,62 Minuten zum dritten Mal ganz knapp die Norm von 3:49,0 Minuten zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften verpasst hat. "Da sitzt die Enttäuschung natürlich tief", sagt Jürgen Schiller, Sprecher des Kreis-Leichtathletik-Verbands Celle.

Mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten haben auch Klara Borchert und Caroline Marie Harling von LG UFO bei den U18 ihre 400 Meter Läufe beendet. Dabei landete Borchert ganz knapp auf dem vierten Platz. Harling belegte den achten Platz. „UFO“-Läufer Malte Paschek (U18) belegte auf 400 Meter den sechsten Platz.

Ein Garant für Medaillen ist natürlich derzeit Marie Dehning von der LG Celle-Land. Auch in Hamburg zeigte die eigentlich noch unter U16 startende Mehrkämpferin in der höheren Altersklasse U18 ihr Ausnahmetalent. Für sie stand zuerst der Weitsprung auf dem Zeitplan. Sie steigerte sich bis auf ihre neue persönliche Bestleisung von 5,75 Meter im fünften Versuch. Im letzten Versuch entriss ihr die Kontrahentin von der LG Nord Berlin mit der Weite von 5,76 Metern um einen Zentimeter den schon sicher geglaubten Sieg. "Die Silbermedaille mit goldenem Schimmer ist ein tolles Ergebnis", so Schiller. Auch in Dehnings Paradedisziplin Speerwurf ging es unter den ersten drei Athletinnen sehr eng zu. Bei böigen Windverhältnissen gelang ihr im zweiten Versuch mit 47,44 Metern die beste Weite an diesem Tag. Am Ende holte sie sich damit die Bronzemedaille mit nur sieben Zentimeter Rückstand auf Silber und 17 Zentimeter auf Gold.

Teamgefährte und Wurftalent Marvin Rullmann/U18 holte sich beim Diskuswerfen den siebten Platz. Daniel Warnecke gab seine Abschiedsvorstellung für die LG Celle-Land. Er belegte bei den Männern über 400 Meter den 16. Platz.

Die Dukes haben das Celler Schützenfest schon vorgezogen. Das Inlinehockey-Team aus der Herzogstadt haben zuhause gegen den ERC Weserbergland mit 18:9 (2:2; 8:0; 8:7) einen Kantersieg gefeiert. Dabei sah es anfangs wieder nach einer engen Partie aus. Zwar gingen die Dukes in Führung, aber die Weserbergländer glichen die Tore der Celler zum Ende des ersten Spielabschnittes aus.

11.07.2018

Die Beachvolleyballerin Anna Wübbena (rechts) vom SSV Südwinsen ist für den Bundespokal der U17 nominiert worden. Vom 13. bis 15. Juli startet die 15-Jährige im Ostseebad Damp an der Seite von Astrid Schaiper (14) vom SV Bad Laer.

Heiko Hartung 09.07.2018

Gleich zwei Titel sind bei den Dressur-Bezirksmeisterschaften des Bezirkspferdesportverbandes Lüneburger Heide in den Landkreis Celle gegangen: Während Charlotte Schubotz vom Reit- und Fahrverein (RuF) Westercelle-Altencelle Ende Juni auf der Reitanlage des Reit- und Fahrverein Echem-Scharnebeck Bezirksmeisterin der Junioren geworden ist, holte sich Larissa Deecke den Titel bei den erwachsenen Reitern – und machte damit das Triple perfekt.

Heiko Hartung 09.07.2018