Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Vinnhorst zu Gast: SV Altencelle will „Bayern München der Verbandsliga“ ärgern
Sport Sport regional Lokalsport Vinnhorst zu Gast: SV Altencelle will „Bayern München der Verbandsliga“ ärgern
13:10 22.09.2017
Celle Stadt

Die Hannoveraner stehen als einzige Mannschaft ohne Punktverlust auf Platz eins der Tabelle. Zuletzt gewann Vinnhorst aus dem Norden der Landeshauptstadt das Derby zweier Spitzenteams gegen Barsinghausen deutlich mit 35:27. Zum Vergleich: Gegen diesen Gegner verlor Altencelle am Spieltag zuvor mit elf Toren.

Warum ist Vinnhorst so stark? Zum einen sitzen mit dem Trainerduo Clife Beyer-Pohl und Cruz Portela zwei ausgewiesene Fachleute auf der Bank. Letzterer war ja auch an der Blütezeit der Handballsparte des MTV Celle nicht unbeteiligt. Zum anderen ist Phil Hornke, dessen Bruder Tim beim TBV Lemgo spielt, momentanen der beste Werfer in der Verbandsliga (31 Tore). Dazu kommen weitere Leistungsträger wie Sebastian Beyer, der im Sommer von Eintracht Hildesheim zum Fünften der Vorsaison wechselte.

Angst kennt Altencelle deshalb noch lange nicht. Erstens kommt der SVA mit ganz viel Selbstvertrauen aus der Woche, was vor allem am überzeugenden Elf-Tore-Erfolg in Embsen am vergangenen Wochenende liegt. Und zweitens hat das Team schon oft bewiesen, dass es gegen die großen Mannschaften der Liga für Überraschungen sorgen kann. Team-Pressewart Sebastian Ebel, der am Wochenende wegen eins Einsatzes als Schiedsrichter für den Deutschen Handball-Bund (DHB) ausfällt, meint: „Niemand erwartet etwas von uns. Vinnhorst ist klarer Favorit, so dass wir befreit aufspielen können. Die werden in dieser Saison ganz oben mitspielen und wenn nichts dazwischen kommt auch ins Oberhaus des Handball-Verbandes Niedersachsen gehen.“

Neben Ebel fehlt auch Torhüter Klemens Nowak aus beruflichen Gründen, doch hier ist der Gastgeber mit Manuel Rodehorst und Freddy Hövermann gut besetzt. So gibt sich auch Team-Manager Reinhard Roselieb kämpferisch: „Vinnhorst ist das Bayern München der Verbandsliga. Eigentlich nicht schlagbar, aber wir werden alles geben, um die Punkte in Altencelle zu behalten.“ Viel wird auch auf Altencelles beinharte Fans ankommen, die ihr Team mit laustarker Unterstützung zur großen Sensation treiben müssen.

Von Stefan Mehmke