Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Volleyball-Regionalliga: TuS Bröckel baut Erfolgsserie aus
Sport Sport regional Lokalsport Volleyball-Regionalliga: TuS Bröckel baut Erfolgsserie aus
18:42 16.12.2013
Jede Menge Arbeit am Netz mussten Julian Mann (links) - und Jonathan Hoffmann verrichten, um - gegen die Gäste aus Northeim zu bestehen. Quelle: Alex Sorokin
Nienhagen

Das Gesicht von Kai-Uwe Dall liest sich wie ein Buch: Wenn sich der Volleyball-Trainer des TuS Bröckel freut, leuchten seine Augen. Ist er enttäuscht, wirken sie matt. In den vergangenen fünf Wochen sind die Sorgenfalten den Lachfalten gewichen, denn seine Regionalliga-Schützlinge bescheren dem Bröckel-Coach einen Sieg nach dem anderen. So auch am Sonntag in der Halle am Europabad in Nienhagen. Mit 3:2 (25:20, 26:28, 15:25, 25:23, 15:9) sicherten sich die Bröckeler gegen die DJK Kolping Northeim ihren fünften Erfolg in Folge, die Northeimer hingegen bleiben nach ihrer elften Niederlage weiter im Tabellenkeller. „Es war das schwierige Spiel, dass ich genauso erwartet hatte. Man denkt, man könnte das Tabellenschlusslicht im Vorbeigehen schlagen, und dann machen sie einem das Leben schwer“, sagte Trainer Kai-Uwe Dall.

Aufgrund der Baumaßnahmen in der Altenceller Sporthalle am Lückenweg stehen die Bröckeler ohne Heimspielstätte dar. Erst drei Tage vor dem Anpfiff wurde mit Nienhagen ein Ausweichort gefunden. Schnell wurden die Fans über den neuen Spielort informiert und verwandelten auch diesen in einen Hexenkessel. Diagonalspieler Timm Conrad weiß, was seine Mannschaft an den Bröckel-Ultras hat: „Ohne euch wären wir nicht da wo wir jetzt sind! Vielen Dank!“, bedankte er sich auf der Facebook-Seite des Fanclubs.

Eine Selbstverständlichkeit waren die La-Ola-Wellen der rund 150 Zuschauer nach dem Erfolg nicht. Im ersten Satz punkteten die Gastgeber vor allem durch verschlagene Aufgaben der Northeimer. Erst langsam fand Bröckel ins Spiel und sicherte sich mit 25:20 den ersten Satz. Doch die Northeimer erstarkten und brachten die Angaben zuverlässiger über das Netz. „Sie wurden sicherer, aber wir haben gespielt wie vorher. Das hat uns aus dem Konzept gebracht und hätte uns fast das Genick gebrochen“, sagte Außenangreifer Jens Schönfelder. Mit 26:28 ging der zweite Satz nur knapp, der dritte mit 15:25 deutlich verloren. „Die Northeimer haben gekämpft wie die Löwen. Wenn du nicht die nötige Konzentration an den Tag legst, wird das bestraft“, sagte Dall.

Doch der Kampfgeist der Gastgeber kehrte zurück. Das Stellungsspiel wurde sicherer, das Zuspiel mutiger. Die wiedergewonnene Bröckeler Selbstsicherheit verunsicherte die Gäste. Und mit 25:23 und 15:9 hatten die Dall-Schützlinge am Ende die Nase vorn. Mit 18 Punkten stehen die Bröckeler auf Platz fünf der Tabelle. „Mit sieben Siegen in elf Spielen können wir zufrieden sein“, sagte Dall.

Bevor die Saison am 12. Januar mit dem Auswärtsspiel gegen den USC Braunschweig II weitergeht, wartet im Januar noch ein Volleyball-Leckerbissen auf die Fans: Das Team empfängt am Sonnabend, 4. Januar, den Zweitligisten TSV Giesen/48 Hildesheim. Das Freundschaftsspiel beginnt um 18 Uhr. Wo das Spiel stattfindet, ist noch unklar.

TuS Bröckel: Schiewe, Schnittger, Mann, Koch, Conrad, Mohwinkel, Stahnke, Hoffmann, Zawadil, Dall, Helm, Schönfelder.

Von David Sarkar