Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Vorsitzender Andreas Ull bei Verbandstag der Celler Leichtathleten im Amt bestätigt
Sport Sport regional Lokalsport Vorsitzender Andreas Ull bei Verbandstag der Celler Leichtathleten im Amt bestätigt
15:11 12.02.2015
Von Heiko Hartung
Der aktuelle erweiterte Vorstand des Kreis-Leichtathletikverbands (KLV) Celle: (hintere Reihe von links) Roland Elsner, Kai-Arne Hopp, Stefan Kneip, Andreas Ull, Björn Lippa, Jürgen Schiller, (vorne von links) Heike Grünhagen, Nicole Lange und Hannelore Kersting. Es fehlen: Erik Wickinger und Rayk Fricke. Quelle: Bernd Fredelake
Lachendorf

„Wir können mehr als zufrieden sein, mit dem, was das Jahr 2014 uns gebracht hat“, stellt Andreas Ull dem Kreis-Leichtathletikverband (KLV) Celle und seinen Mitgliedsvereinen ein gutes Zeugnis aus. Beim Verbandstag im Lachendorfer Restaurant „Tannenkrug“ verwies der KLV-Vorsitzende, der einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde, vor allem auf die sportlichen Erfolge. Herausragend war die 400-Meter-Staffel der LG UFO, die bei Deutschen Meisterschaften der Männer Silber und bei der U23 Gold geholt hat. Hinzu kam die Goldmedaille der U18-Dreispringerin Friederike Altmann (LAZ Celle). Darüber hinaus sammelten die Celler Leichtathleten auch bei Norddeutschen Meisterschaften (viermal Gold, zweimal Silber) und Landesmeisterschaften (zwölfmal Gold, einmal Bronze) eifrig Edelmetall. Dazu kamen sehr viele Bezirksmeistertitel und unzählige Kreis-Platzierungen.

Finanziell wurde das Geschäftsjahr mit einem Überschuss in vierstelliger Höhe abgeschlossen. „Die Summe kommt eins zu eins unserer Jugendarbeit zugute“, kündigt Ull an.

Mit Stolz blicken die Verbandsverantwortlichen auf die Ausrichtung von Veranstaltungen auf Kreis-, Bezirk- und auch Landesebene zurück. Im Juli wurden auf dem Celler Saarfeld erstmals die Landes- und Norddeutschen Meisterschaften der Senioren zusammengelegt. „Mit 500 Athleten war das eine Großveranstaltung, die wir organisatorisch hervorragend auf die Beine gestellt haben“, sagt Ull. Aber auch der Kreisvergleich Heide mit 240 Kindern und Jugendlichen im Herbst in Nienhagen bleibt in Erinnerung.

In 15 Vereinen mit Leichtathletiksparte sind aktuell 1323 Mitglieder verzeichnet. Das sind knapp 40 weniger als im Vorjahr. „Diesen Trend beobachten wir seit Jahren“, bedauert Ull. Um dem Schwund an Leichtathleten im Kreis entgegenzuwirken, soll die Werbung und die Pressearbeit verbessert werden. „Die Vereine müssen ihre Leistungen und Angebote besser herausstellen. Wir machen gute Arbeit und das muss auch nach außen getragen werden“, so der KLV-Chef. Ein Schritt ist die neu gestaltete Homepage des KLV, die gut angenommen werde.

Neben dem Vorsitzenden Ull wurden Kai-Arne Hopp als Schatzmeister, Hannelore Kersting als Wettkampfwartin, Rayk Fricke als Kampfrichter- und Lehrwart sowie Stefan Kneip als Webmaster in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt wurden Björn Lippa (Jugendwart), Jürgen Schiller (Pressewart), Horst Liedke (1. Kassenprüfer), Cornelia Altmann (2. Kassenprüfer), Hendrik Pieper (stellvertretender Kassenprüfer). Dank galt den ausscheidenden Hendrik Pieper (Jugendwart) und Wolfhart Einsel (Pressewart) für ihre langjährigen Tätigkeiten.

Heike Grünhagen vom TuS Hermannsburg bekam auf dem Verbandstag die Silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbands verliehen, die Silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Leichtathletikverbands ging an Caspar Goedejohann vom SV Nienhagen, Svenja Zengerle vom VfL Westercelle, Petra Meyer vom VfL Altenhagen sowie Nicole Lange vom ASV Faßberg.