Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Wathlingen lässt Westercelle keine Chance
Sport Sport regional Lokalsport Wathlingen lässt Westercelle keine Chance
13:20 13.11.2017
In dieser Szene können die Wathlinger Falco Leweling (links) und Arne Twelkemeyer nur zusehen, wie - Westercelles Martin Deutsch zum Torerfolg ansetzt. Insgesamt aber hatte die HSG das Derby sicher im Griff. Quelle: Michael Schäfer
Wathlingen

Man merkte allen Beteiligten an, dass dieses Derby doch immer noch etwas zählt. Auf beiden Seiten machte sich große Nervosität breit. Die Wathlinger, erstmals seit langer Zeit in Bestbesetzung angetreten, legten die Aufregung als erste oder zumindest besser ab und setzten sich bis zur Pause entscheidend ab.

Auch nach der Pause lief es bei den Gastgebern noch lange nicht perfekt, aber eben wesentlich besser als bei den Gästen. Und so kamen die Wathlinger zum vielumjubelten Derbysieg, der wesentlich klarer ausfiel, als es sich selbst die Optimisten ausgemalt hatten. So sah es auch HSG-Coach Vylius Duknauskas. „Ich bin zufrieden mit Spiel, Ergebnis und Mannschaft. So kann es weitergehen.“ Nicht nach Jubeln zumute war VfL-Spielertrainer Jan-Patrick Tiede. „Das war ein typisches Auswärtsspiel. Wathlingen hat alles besser umgesetzt. Und deswegen hat Wathlingen auch verdient gewonnen, aber das Rückspiel wird anders aussehen.“ (mm)

HSG Adelheidsdorf/Wathlingen: Klingebiel im Tor; Twelkemeyer (6/3), Zywicki (4), Okel (2), Müller (1), Gallathe (3), Leweling (1), Blazek (2), Sander, Eichhorn (3), Burmeister, Peterson (1/1), Hahnraths (7).

VfL Westercelle: Gabriel im Tor; Werner (3/3), Deutsch (1), Hense (1), J.-P. Tiede (5/2), Weide (1), Wolter (1), Dümeland (1), Müller (2), Kelly (7), Klapproth (1).

Von Stefan Mehmke