Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Wathlinger Pistolenschützen ersatzgeschwächt mit Sieg und Niederlage
Sport Sport regional Lokalsport Wathlinger Pistolenschützen ersatzgeschwächt mit Sieg und Niederlage
18:04 13.12.2017
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Wathlingen

Einen Sieg und eine Niederlage hat es für die 2. Luftpistolenmannschaft des SV Freischütz Wathlingen in der Verbandsoberliga gegeben. Erfolgreich verlief der Vergleich mit dem SV Groß- und Kleinkaliber II, den Wathlingen mit 3:2 gewann. Gegen die Gastgeber vom SV Rickensdorf verlor die Bundesliga-Reserve mit 1:4.

In das dritte Wettkampfwochenende ging Wathlingen ersatzgeschwächt ohne zwei Stammschützen. Sie wurden von Margit und Erhard Oehns aus der 3. Mannschaft ersetzt.

Gegen SV Groß- und Kleinkaliber II schoss Benjamin Forke auf Position zwei einen konstanten Wettkampf. Die dritte Serie beendete er mit einem Topergebnis von 97 Ring und kam am Ende auf ein Gesamtergebnis von 370 Ring. Frank Bührmann auf Position vier schoss nahezu vier identische Serien und beendete seinen Wettkampf mit 358 Ring. Margit Oehns (Position fünf) schoss gleich zu Beginn des Wettkampfes eine 95er-Serie. Am Ende baute sie deutlich ab, holte aber mit 359 Ring ebenfalls einen Mannschaftspunkt. Wathingens Nummer ein, Oliver Waßmann, verlor sein Match (367 Ring). Er erwischte keinen so guten Start, steigerte sich aber von Serie zu Serie und verlor dann knapp mit einem Ring Rückstand. Bei Erhard Oehns auf Position drei war der Abstand zu seinem Gegner schon deutlicher. Er fand so gar nicht seinen Schießrhythmus und konnte die schlechten Schüsse nicht mit den guten ausgleichen. Am Ende stand es trotzdem 3:2 für die Wathlinger.

In der zweiten Begegnung gegen Rickensdorf starten alle Freischützen mit guten Serien, mussten sich aber am Ende mit 1:4 Punkten geschlagen geben. Einzig Frank Bührmann auf Position vier holte einen Ehrenpunkt für die Wathlinger Mannschaft.

Die 2. Mannschaft hat damit ihre Rundenwettkampfsaison beendet. Da die SG Braunschweig ihre 2. Mannschaft zu Beginn der Saison zurückgezogen hatte, ist der kommende Wettkampftag, an dem die Wathlinger gegen die Braunschweiger hätten antreten müssen, schon mit 5:0 Punkten am „grünen Tisch“ gewonnen.

Nach dem dritten Wettkampfwochenende belegt Wathlingen den vierten Tabellenplatz. Am Aufstiegsschießen zur 2. Bundesliga nehmen die beiden erstplatzierten Mannschaften teil.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt