Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Wenige Altenceller gegen geheimnisvollen VfB
Sport Sport regional Lokalsport Wenige Altenceller gegen geheimnisvollen VfB
16:30 30.09.2016
Celle Stadt

Zwar musste der Vorjahresfünfte vor der Saison einen herben Verlust hinnehmen, denn mit Christian Bangemann wechselte der absolute Leistungsträger zum Stadtrivalen Vorsfelde in die Oberliga. Aber: Dafür wechselte Mike Knobbe auf die Fallersleber Bank. Und mit Marco Schöttke, Kris Behrens oder Michael Schmidt hat der VfB spielstarke und torgefährliche Akteure an Bord. Fakt ist, dass der VfB eine spielstarke Mannschaft zusammen hat und erneut oben mitspielen kann. Warum es nie ganz reicht, bleibt wohl ein internes Geheimes. Und auch in dieser Saison zeigt sich der Gast wieder wechselhaft, verlor mit sieben Toren gegen Aue Liebenau, um dann den Ex-Oberligisten und Favoriten TG Münden mit 32:28 zu überraschen.

Auch Altencelle fuhr eine unnötige Niederlage ein beim TSV Wietzendorf. Aber die Moral ist deswegen nicht im Keller. Coach Stefan Schmidt-Kolberg spricht von einer Weiterentwicklung in seinem Team. „Für mich ist die Mannschaft näher zusammengerückt. Wir spielen disziplinierter und geben uns nach einem Rückstand nicht auf.“ Spieler wie Sebastian Ebel wissen, dass es gilt, so schnell wie möglich Punkte sammeln, um nicht in den Keller der Verbandsliga zu rutschen.

Dumm nur, dass mit Mannschaftskapitän Malte Petersen, Thorsten Dralle und Dimitri Grad gleich drei wichtige Spieler aus privaten Gründen fehlen. Hinzu kommen die Langzeitverletzen Niclas Kolle und Klemens Nowak. So muss der aktuelle Tabellenelfte wieder mit einem schmalen Kader antreten, hofft aber auf die lautstarke Unterstützung seiner Fangemeinde und ganz insgeheim auf eine Wiederholung des Sieges aus der Vorsaison, der mit einem 33:20 auch noch sehr deutlich ausfiel.

Von Stefan Mehmke