Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Westerceller Tänzer: „Vidi Vici“ überrascht mit Turniererfolg
Sport Sport regional Lokalsport Westerceller Tänzer: „Vidi Vici“ überrascht mit Turniererfolg
11:16 18.03.2015
Die Westerceller Tanzgruppen "Vitesse" (großes Bild) und "Vidi Vici" haben am Wochenende Publikum und Kampfrichter überzeugt. 
Westercelle

Die Regionalligisten „Vitesse“ haben in Berlin bewiesen, dass sie in die dritthöchste Klasse gehören. Motiviert vom Einzug ins große Finale, präsentierten sie ihren Tanz „Everybody Wants to Rule the World“ im Finaldurchgang noch besser als in der Vorrunde. Synchron und energisch traten sie auf. So tanzten sie sich auf Platz drei, der gemeinsam gefeiert wurde. Doch jetzt ist „Putzen“ an der Choreografie angesagt, erklärt die Trainerin, die noch Verbesserungen im Kopf hat. „Es kann alles passieren, die Mannschaften sind dicht beieinander“, sagt sie.

Die Überraschung des Wochenendes waren die Kleinsten. Die Tänzerinnen von „Vidi Vici“ holten den ersten Platz in der Jugendlandesliga. Und das obwohl die Sieben- bis Elfjährigen eigentlich noch zu jung für diese Konkurrenz sind. „Es gibt keine Kinderliga, deswegen haben wir sie bei den Jugendlichen angemeldet“, sagt Seidler.

Das Publikum hatten „Vidi Vici“ gleich im ersten Durchgang auf ihrer Seite, berichtet Kira-Luise Skibba, die stellvertretend mit nach Hamburg gefahren war. Denn Seidler war beim Turnier ihrer Jugendmannschaft „Dream Team“ in Berlin dabei. Die Freude war groß, als „Vidi Vici“ für das große Finale ausgerufen wurde. Als erste der fünf Finalisten musste die Gruppe an den Start. „Das hieß, sofort die Kleinen zusammentrommeln und aufwärmen“, sagt Skibba. Als kleine Räuber überzeugten sie dann die Kampfrichter mit ihrer Choreografie zu dem Lied „Red Alert“ von Basement Jaxx und wurden mit der Wertung 2-1-1-1-1 belohnt.

In Berlin traten die Tänzerinnen des „Dream Teams“ währenddessen als Schlafwandler zu dem Song „A Dream within a Dream“ von The Glitch Mob an. Da zwei der Sportlerinnen 16 Jahre alt sind, starten die Jugendlichen in diesem Jahr bei den Erwachsenen in der Verbandsliga. Dort hielten sie gut mit und sicherten sich den dritten Platz. Für Trainerin Seidler ist da aber noch mehr drin: „Die Mädchen sind toll. In Celle starten wir mit einem neuen Outfit und sind dann vielleicht noch besser“, sagt sie.

Denn am 18. und 19. April richtet der VfL Westercelle im Burgzentrum Celle das nächste Turnier aus. Bis dahin wollen sich alle Sportler erst einmal ausruhen und ein bisschen an ihren Tänzen feilen. Denn es wird sich nicht auf guten Platzierungen ausgeruht. „An den Choreos ändern wir aber nicht viel“, sagt die stolze Trainerin.

Von Johanna Müller