Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Westerceller U 16 gelingt Heim-Abschied
Sport Sport regional Lokalsport Westerceller U 16 gelingt Heim-Abschied
18:30 06.05.2018
Westercelles Kevin-Benedikt Vonau kommt nicht an den Ball, Philipp Johan Eggert abgeschirmt wird. Quelle: David Borghoff
Westercelle

Der Vorhang fällt mit einem Sieg gegen die JSG Achim/Uesen – der VfL Westercelle hat das letzte Heimspiel der Saison mit 2:1 für sich entschieden.

„Es war mir wichtig, dass jeder Spieler nochmal zum Einsatz kommt“, erklärte VfL-Trainer Dennis Hadler. Belohnungen gab es neben den Spielminuten auch in Form von Treffern: Felix Wagner schloss einen sehenswerten Spielzug zur Führung ab (49.), welche Eric Schlumbohm mit einem Konter ausbaute (74.). Kurz vor Schluss kamen die Gäste zum Anschlusstreffer (80.). „Da waren wir wohl schon im Feierabend“, überlegte Hadler.

Neben der Feierband-Theorie drängt sich ein anderer Verdacht auf: Die Konzentration des VfL ist bereits auf das Bezirkspokal-Finale am Donnerstag gerichtet.

VfL Westercelle: Weiß – Vonau, Schumann, Tüzün, Hoppenstedt, Schlumbohm, Wagner, Echner, Pralle, Ebel, Röhrs Eingewechselt: Prüße, Hübner, Sarstedt, Dobroschke

Nach zuletzt holprigen Wochen bei der U 15 des VfL Westercelle freute sich Trainer Jonas Sieme über das 1:1-Unentschieden gegen den VfL Güldenstern Stade – mehr über die Leistung, als über das Ergebnis: „Die Jungs haben eine deutliche Leistungssteigerung und starke Reaktion gezeigt“, so Sieme.

Von dieser schlug der VfL in Person von Kolilay Karak in der Mitte der ersten Halbzeit Kapital, nach einem Standard köpfte er zur Führung ein. Anschließend zeigte sich der VfL kämpferisch und bekam erst spät einen Dämpfer versetzt. In der Nachspielzeit kamen die Gäste im Gewühl eines Freistoßes zum Ausgleichstreffer. „Es ist äußerst ernüchternd, wenn man so spät um den Lohn seiner Arbeit gebracht wird“, ärgerte sich Sieme.

VfL Westercelle: Smith – A. Sacik, Lüters, Schilling, Morgenstern, Mpumuliza, K. Karak, Premper, Tüzün, J. Sacik, L. Karak Eingewechselt: Daines, Kramer

Von Noah Heinemann

Am letzten Spieltag der Handball-Landesliga der Frauen will der SV Altencelle mit einem Heimsieg gegen TuS Oldau-Ovelgönne die Meisterschaft perfekt machen. Der TSV Wietze steht beim Tabellendritten MTV Embsen vor einer schweren Aufgabe. Der SV Garßen-Celle II verabschiedet sich mit einem Heimspiel gegen MTV Ashausen/Gehrden in die Sommerpause. Die HSG Lachte-Lutter spielt beim Absteiger HSG Heidmark II.

04.05.2018

Letzte Ausfahrt Katlenburg? Die unglaubliche Verbandsliga-Saison für die Handballer des SV Altencelle nimmt immer verrücktere Formen an. Nach Punktabzügen und eigentlich schon fest stehendem Abstieg bietet sich jetzt doch noch die Möglichkeit auf den direkten Klassenerhalt. Aber auch Abstieg oder ein Entscheidungsspiel sind Optionen. Fest steht aber, dass bei der HSG Rhumetal unbedingt in Sieg her muss, damit der MTV Embsen auf keinen Fall an den Altencellern vorbeizieht. Los geht es am Sonntag um 17 Uhr in der Katlenburger Burgberghalle.

04.05.2018

Am vorletzten Spieltag der Handball-Landesliga der Herren feiert TuS Bergen gegen Aufsteiger SG Luhdorf/Scharmbeck Abschied vom Heimpublikum. MTV Müden tritt beim heimstarken Zweiten MTV Eyendorf an. HBV 91 Celle möchte sich möglichst gut in Uelzen schlagen.

04.05.2018