Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Westercellerin Poppea Patrick verteidigt Tischtennis-Titel
Sport Sport regional Lokalsport Westercellerin Poppea Patrick verteidigt Tischtennis-Titel
15:56 19.06.2018
Quelle: Sven Harms
Celle Stadt

Im Vergleich zum Wettkampf im vergangenen Jahr bei dem nur zehn Herren und zwei Damen teilnahmen, begrüßte Sportwart Sven Harms nun 16 Männer und vier Frauen.

Bei den Damen spielte jede gegen jede, wobei sich die favorisierte Westercellerin Poppea Patrick mit 3:0-Siegen durchsetzte. Auf den Plätzen folgte Anna Blazy (2:1) vor der jungen Kiana Hinze (1:2), die gegen ihre Mutter Nadine (0:3) erfolgreich war (alle ASV Adelheidsdorf).

Bei den Herren gab es zwei Achtergruppen, so dass für jeden Teilnehmer sieben Einzel zu spielen waren. „Das ist ja hier wie bei einem Tischtennis-Verband-Niedersachsen-Race“, kommentierten einige Spieler den Modus. Die drei Gruppenbesten spielten dann die Endrunde aus, wobei die Gruppenspiele mitgewertet wurden. Erwartungsgemäß setzten sich die Favoriten in beiden Gruppen klar durch. Altmeister Stefan Kunz (TuS Lachendorf, 6:1) musste sich in Gruppe A Tim Dümeland (VfL Westercelle, 7:0) knapp geschlagen geben. Dritter wurde der junge Jim Appel (TuS Lachendorf, 5:2 Siege).

In der Gruppe B wurde Vorjahresgewinner Bastian Neubert (TuS Lachendorf, 7:0) unangefochten Erster vor Fabian Dahl (TuS Lachendorf, 6:1) und Timm Viet Nguyen (VfL Westercelle, 5:2). In der Endrunde drehte Kunz dann nochmal auf und gewann seine drei Spiele, während Dümeland gegen seinen Vereinskameraden Dahl mit 1:3 unterlag. Auch Vorjahresgewinner Bastian Neubert musste gegen Kunz und Dümeland seinem kraftraubenden Spiel Tribut zollen und handelte sich zwei Niederlagen ein.

Glücklicher Sieger mit dem besseren Satzverhältnis wurde Kunz mit 4:1 Siegen und 14:4 Sätzen vor Dümeland (4:1 Siege, 13:5 Sätze). Dritter wurde Dahl (3:2, 10:9) vor Neubert (3:2, 9:10). Erfolgreichster Verein wurde er TuS Lachendorf mit vier Spielern in der Endrunde vor dem VfL Westercelle mit zwei Vertretern. Beide Vereine betreiben eine sehr gute Jugendarbeit, wie die Teilnehmer insgesamt unter Beweis stellten. (bau)

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt

Einmal ganz tief durchatmen. Die Hockey-Damen des MTV Eintracht Celle haben in der Feldhockey-Oberliga doch noch den Klassenerhalt geschafft. Fünf Tage nach dem 4:1-Auswärtserfolg bei Hannover 78 II, dem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, ließ das Team einen weiteren Sieg folgen. Im Heimspiel gegen den bisherigen Ligazweiten Eintracht Braunschweig II gab es einen glatten 5:0 (1:0)-Erfolg.

Uwe Meier 18.06.2018

Zwei Schüler versuchen in einer Turnhalle abwechselnd einen blauen Kunststoffball mit verkürzten Tennisschlägern unter einem hölzernen Querbalken hindurch zu spielen. Was abstrakt klingt, ist auch auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig. Low-T-Ball wird diese Sportart genannt, die am Donnerstag 64 Schüler in die Turnhalle der Grundschule Eschede führte.

15.06.2018

Nach den beiden Siegen im Mai fahren die Judo-Frauen des TuS Hermannsburg als Tabellenführer nach Wermelskirchen. Dort erwartet die Zweitliga-Kämpferinnen um Trainer Dieter Wermuth neben dem Gastgeber auch Aufsteiger Bayer Leverkusen.

Heiko Hartung 15.06.2018