Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Westercelles Nordligadamen spüren Englische Wochen
Sport Sport regional Lokalsport Westercelles Nordligadamen spüren Englische Wochen
16:42 16.05.2018
Emily-Bo Meyer setzte sich in ihren Einzeln durch und sicherte die Matchpunkte. Quelle: Andrea Schoeps
Westercelle

In der Begegnung beim Bremerhavener TV holten die Westerceller Nachwuchsspielerinnen Emily-Bo Meyer und Zoe Michelle Schmidt souverän die einzigen Punkte für Westercelle. „Mit starkem Team- und Kampfgeist hat die Mannschaft auch gegen Schirnau bei der drohenden Niederlage zu keinem Zeitpunkt aufgesteckt Da hätte es am Ende auch 5:4 heißen können“, sagte Trainer Williams.

Der TC Schirnau lief zuhause mit sechs Spielerinnen der Leistungsklasse eins auf – Ann-Sophie Funke hatte mit Sibel Demirbaga eine Spielerin auf der anderen Netzseite, die als Nummer 130 der deutschen Rangliste geführt wird, Emily-Bo Meyer stand mit Kim Auerswald auch eine Spielerin gegenüber, die bereits bei den Deutschen Meisterschaften gute Leistungen zeigte.

Trotzdem gewann Meyer an Nummer fünf Satz eins knapp und behielt auch nach verlorenem zweiten Satz die Nerven und sicherte sich den Matchpunkt. Funke spielte stark im ersten Satz, der erst im Tiebreak an die Gegnerin ging. Greta Ehlers holte den zweiten Punkt für Westercelle. Chelsea Seidewitz spielte gerade in Satz eins stark, musste sich aber trotzdem geschlagen geben. Ebenso holte Schirnau einen weiteren Punkt gegen die durch den Ausfall von Stefanie Reimchen nachgerückte Michelle Oestmann.

Durch den plötzlich einsetzenden Regen mussten weitere Matches in die Halle verlegt werden. Besonders für Westercelles Nummer eins Julie Ball war das ein Nachteil, da sie bislang wenig Matches auf Teppichboden absolviert hatte und sich in ihrem Spiel geschlagen geben musste. In den Doppeln erkämpften sich Funke/Ehlers den dritten Punkt für Westercelle, aber auch Ball/Seidewitz hatten bereits vier Matchbälle im Matchtiebreak herausgespielt, die allesamt jedoch abgewehrt wurden.

Nach einer intensiven Wettkampfwoche war das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie Dehning (Foto), Esther Boeijink, Sina Otte, Marvin Rullmann und Daniel Warnecke abschließend beim nationalen Sportfest des Hamburg SV am Start. „Es war ein sehr guter Abschluss einer intensiven Wettkampfwoche, die mir zeigt, dass wir in der Vorbereitung eine sehr gute Basis gelegt haben“, war das Fazit von Trainer Björn Lippa.

15.05.2018

Hunderte Sportler sind zum neunten Sprintcup und Stabhochsprungtag in Nienhagen gegeneinander angetreten. Die Anziehungskraft des Wettbewerbs reicht mittlerweile über die Grenzen des Landkreises hinaus bis nach Thüringen.

15.05.2018

Nach dem frustierenden 2:4 Heim-Desaster gegen den TSV Auetal ist die Bezirksliga-Luft für den TuS Celle FC nun richtig dünn geworden. Bei drei noch ausstehenden Partien, die alle auswärts stattfinden, ist das rettende Ufer mittlerweile drei Punkte entfernt. Und selbst die erfolgreiche Verteidigung des Relegationsplatzes erscheint angesichts der immer dünner werdenden Personaldecke und des ramponierten Nervenkostüms der Celler zunehmend fraglicher.

15.05.2018