Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Westercelles Ziel: Abschied vom Abstiegskampf
Sport Sport regional Lokalsport Westercelles Ziel: Abschied vom Abstiegskampf
13:22 30.01.2014
Von Oliver Schreiber
Andre Stang ist ein eifriger Punktesammler beim VfL Westercelle. Dies will er auch beim MTV Eintracht Bledeln unter Beweis stellen. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Westercelle

Noch steht die junge Mannschaft von Trainer Marco Werner mit 6:16 Zählern auf dem Relegationsplatz. Zwei Plätze davor befinden sich mit 10 Pluspunkten die Bledelner. Mit einem Sieg könnten die Gelb-Schwarzen näher an den morgigen Gegner sowie an Torpedo Göttingen (9) heranrücken. Leichter gesagt als getan, den der Gastgeber hat zuletzt den Aufstiegsaspiranten TV Hude bezwungen. Und der Rückrundenauftakt verlief für die Westerceller mit zwei Heimniederlagen gegen TSV Lunestedt und MTV Jever alles andere als nach Plan.

Hoffnung gibt das Hinspiel, dass der VfL mit 9:3 für sich entschied. Allerdings ging dort Topspieler Sascha Nimtz an die Platte, der dieses Mal fehlt. Und auch die etatmäßige Nummer zwei, Robert Giebenrath, ist angeschlagen. „Wir hoffen, dass Robert wieder spielen kann. Wenn nicht, müssen wir wohl mit Ersatz antreten“, so Graue.

Wenn Giebenrath einsatzfähig ist, hätte er zusammen mit Viet Pham Tuan im oberen Paarkreuz gegen Jörn Peterson beziehungsweise Hannes Rupp Chancen, wichtige Punkte zu erspielen. Im mittleren Paarkreuz werden Lukas Brinkop und Andre Stang auf Andre Coco und Stefan Schreiber treffen. Diese Partien versprechen viel Spannung – Ausgang offen.

Andres Oetken und David Walter treten im unteren Paarkreuz gegen David Tjaden und Thomas Westphal an. Hier versprechen sich die jungen Westerceller auf Grund ihrer momentanen Spielstärke leichte Vorteile. Auf Grund der Ausgeglichenheit in den Einzeln haben die Doppel eine entscheidende Bedeutung. Hier will der Aufsteiger aus Westercelle bestehen – um sich vom Abstiegskampf zu verabschieden.