Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Zarter Optimismus in Bergen
Sport Sport regional Lokalsport Zarter Optimismus in Bergen
18:35 27.10.2016
Bergen Stadt

„Für uns ist das ein Bonusspiel“, sagt Spielertrainer Dominik Blancbois und feiert die Stärken des Gegners. Denn Dannenberg spielt so viel Tempo, dass es fast bis in die Verbandsliga gekommen wäre. Folglich muss TuS die erste und zweite Welle der Gastgeber durch gutes Rückzugsverhalten und erfolgreich abgeschlossene Angriffe unterbinden. Und sich am besten noch weiter in der Deckung steigern. Der Berger Angriff wird einer offensiv ausgerichteten Defensive gegenüberstehen, braucht also die nötige Ruhe und viel Bewegung ohne Ball.

„Vorne spielt uns das Harzverbot natürlich nicht so in die Karten, aber Jammern hilft bekanntlich nichts“, sagt Blancbois. Er sieht sich allerdings auch ein paar personellen Problemen gegenüber: Der Einsatz von Jonathan Schulz ist noch fraglich, André Libera und Niklas Pechmann fehlen berufsbedingt. Für Libera wird Daniel Schack seinen Bruder Tobias im Tor unterstützen.

Aber auch Dannenberg ist nicht sorgenfrei: Beim indes klaren Sieg beim TVU fehlten Arno Herder und Jasper Boithling, dafür erzielte das Trio Mike Hentschke, Phil Mertins und Nils Burmester zusammen 26 Tore. „Wir sind nach dem Sieg gegen Embsen auf dem richtigen Weg. Wenn wir in Dannenberg ein super Spiel machen und Zählbares mitnehmen können, wäre mir das sehr lieb“, übt sich Blancbois dennoch in zartem Optimismus.

Von Stefan Mehmke