Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Zwei Siege für Lukas Brinkop
Sport Sport regional Lokalsport Zwei Siege für Lukas Brinkop
18:18 17.09.2013
Erfolgreich bei Kreismeisterschaften: (von links): Andre Nähle, Sieger Lukas Brinkop, Kristof Taubert und Stefan Kunz. Quelle: Rolf Abel
Winsen (Aller)

Den Anfang bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften machten traditionell die Senioren am Freitagabend. Auf der Anlage des MTV Fichte Winsen lieferten sie sich spannende Wettkämpfe. Am Ende des Tages freuten sich Jan-Henric Krause (MTV Fichte Winsen - Senioren 40), Werner Flechsig (MTV Oldendorf - Senioren 50), Friedrich-Wilhelm Kaiser (MTV Oldenorf - Senioren 60) sowie Ulf Jaklin (TuS Oldau - Senioren 70) über Siege in ihren Altersklassen.

In der Herren A/S-Konkurrenz kam bei den Titelkämpfen am Wochenende zunächst keine richtige Spannung auf, da es ab dem Viertelfinale bis hin zum Finale deutliche 3:0-Siege zu verzeichnen gab. In den Halbfinalspielen kam es zum erneuten Vereinsvergleich zwischen dem VfL Westercelle und dem TuS Lachendorf, den der Westerceller Lukas Brinkop gegen Kristof Taubert klar für sich entschied. Überlegen zeigte sich auch Stefan Kunz im internen Lachendorfer Duell gegen Andre Nähle.

Kurz zuvor gesiegt, musste sich Kunz im Finale dann gegen Brinko geschlagen geben. Deutlich siegte Brinkop mit 11:9, 11:6 und 11:7 und durfte sich erstmals als Kreismeister der Eliteklasse feiern lassen. „Dieser Sieg ist sehr wichtig für mich, um bei den Bezirksmeisterschaften im November anzutreten“, sagte Brinkop. Da der Celler die Bezirksranglistenqualifikation nicht auf direktem Wege erreichte, musste er sich über die Kreismeisterschaften qualifizieren. „Das war mein Ziel und das hat geklappt“, freute sich Brinkop. Im anschließenden Doppel spielten die Einzelgegner Brinkop und Kunz Seite an Seite und sicherten sich den Tagessieg gegen die Adelheidsdorfer Torben Ziesler und Pascal Semke.

Bewährt hat sich wie im vergangenen Jahr die Aufteilung bei den Herren auf der Kreisebene. Entscheidend für die Einstufung ist nicht mehr die Spielklasse eines Aktiven, sondern der Ranglistenwert, der im Falle einer Teilnahme nicht über 1500 liegen darf.Dominiert wurde diese Konkurrenz von den Aktiven des MTV Oldendorf, die alle drei Podestplätze belegten. Durch einen klaren 3:0-Erfolg über Jan Martens wurde Andreas Marquardt Kreismeister. Den absoluten Triumph verhinderten jedoch die Konkurrenten Christian Thiemann und Malte Hammer vom MTV Fichte Winsen, die im Doppel gewannen. Bei den Jugendkonkurrenzen zeigte sich, dass sich der TuS Lachendorf auf dem Vormarsch befindet. Drei von sieben Einzeltiteln verbuchten die Aktiven dieses Vereins für sich.

Von David Sarkar