Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Zwei bittere Niederlagen für Westercelle
Sport Sport regional Lokalsport Zwei bittere Niederlagen für Westercelle
15:44 13.01.2014
Von Heiko Hartung
Viet Pham Tuan rückte in der Rückserie g ins Obere Paarkreuz, und überzeugt trotz seiner Niederlagen. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Westercelle

Gegen den Tabellenzweiten Lunestedt und den Vierten aus Jever war der VfL Außenseiter – nicht zuletzt aufgrund der Verletzung des Spitzenspielers Robert Giebenrath. Ärgerlich: Weil die zweite und dritte Herren parallel spielten, musste Westercelle zu fünft antreten. So wurden anfangs nur zwei Doppel gespielt, von denen das Spitzenduo Lukas Brinkop und Andre Stang nach 2:0-Führung noch verloren. Viet Pham Tuan und David Walter zeigten als neu formiertes Doppel eine starke Leistung und gewannen in fünf Sätzen.

In den Einzeln gab der verletzte Giebenrath sein Einzel kampflos ab, Pham Tuan und Stang verloren ebenfalls. Weil aber Brinkop sein Einzel mit 3:1 gewann und im unteren Paarkreuz Andres Oetken und Walter siegten, lautete der Zwischenstand 4:5.

Nach der zweiten einkalkulierten Niederlage des Westerceller Spitzenspielers, verlor Pham Tuan auch sein zweites Einzel im Entscheidungssatz. Brinkop unterlag ebenfalls nur denkbar knapp, Stang schaffte nach anfänglichen Schwierigkeiten einen Fünfsatz-Sieg. Aber leider verlor danach Oetken, sodass der Sieg am Nebentisch von Walter nicht mehr zählte –Endergebnis 5: 9.

Am Folgetag reisten die Gäste aus Jever an, gegen die die „jungen Wilden“ dann mit Jannik Weber antraten. Das Unglück vom Vortag mit vielen knappen Niederlagen im Entscheidungssatz setzte sich fort. In den Doppeln starteten Brinkop/Stang sowie Oetken/Weber auch gleich mit Niederlagen im fünften Satz. Pham Tuan/Walter unterlagen hingegen klar mit 0:3.

In den Einzeln fand Pham Tuan kein Mittel gegen sein Gegenüber und verlor mit 0:3. Pech: Brinkop scheiterte auch in ersten Einzel im Entscheidungssatz. Nachdem dann auch Stang als Verlierer vom Tisch ging, lag Westercelle schon mit 0:6 zurück. Während Walter chancenlos gegen Laskowski war, befand auch Oetken sich schon mit 0:2 gegen Kacerauskas im Rückstand. Doch die Schwarz-Gelben gaben nicht auf und Oetken drehte das Spiel noch. Auch Weber siegte klar mit 3:0. Nachdem Pham Tuan dann wieder mal im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte, gelang Brinkop der Triumph des Tages, als er Philipp Flörke mit 3:1 bezwang. Die Hoffnung lebte noch einmal auf, nicht zuletzt wegen der klaren Führung, die Oetken gegen Pfaffe erspielte. Doch leider schaffte Stang keinen Sieg, sodass der Endstand 3:9 lautete.

„Das war ein wirklich unglückliches Wochenende. Auch wenn wir uns sowohl gegen Lunestedt als auch gegen Jever nicht als Favorit sahen, sind das zwei ganz bittere Niederlagen“, so Jannik Weber.