Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Schwimmen Celler Schwimmer beweisen Teamgeist
Sport Sport regional Schwimmen Celler Schwimmer beweisen Teamgeist
10:48 01.11.2018
Von Heiko Hartung
Die erfolgreichen Schwimmteams des Celler SC bei den Bezirksstaffelmeisterschaften in Otterndorf. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Hier werden „Einzelkämpfer“ zu einer richtigen Mannschaft: Mit mehreren Goldmedaillen in der offenen Wertung sowie in der Jahrgangswertung sind die Schwimmer des Celler Schwimmclub (CSC) und des SV Nienhagen von den Bezirksstaffelmeisterschaften in Otterndorf zurückgekehrt. Der Celler SC trat am vergangenen Samstag mit vier weiblichen und drei männlichen Staffelmannschaften an, Nienhagen war mit einem Team am Start.

Die jüngste Staffel des Celler SC (Altersklasse E, Jahrgang 2009) bei den weiblichen Aktiven eröffneten den Wettkampf und belegten Platz zwei. Diese Serie behielt die Staffel durch den gesamten Wettkampf bei.

Ebenfalls erfolgreich waren ihre Vereinskameradinnen in der Altersklasse D (2007/2008). Auch diese belegten gleich beim ersten Start den zweiten Platz, zeigten der Konkurrenz, dass mit ihnen zu rechnen ist und schlugen auch in den weiteren Disziplinen als Zweit- oder Drittplatzierte Mannschaft an. Gleiches taten ihnen auch die weiblichen Starterinnen der Altersklasse C (2006) nach, die sich trotz einer Disqualifikation noch auf Platz vier der offenen Wertung platzierten.

Die erfolgreichste weibliche Staffel war die Altersklasse A (2001/2002), die der Konkurrenz keine Chance ließ und in allen Disziplinen als erste anschlug. Damit belegten die CSC-Schwimmerinnen nicht nur in ihrer Altersklasse, sondern auch in der offenen Wertung den ersten Platz.

Auch die männlichen Staffeln freuten sich über Erfolge. Die Altersklasse D (2007/2008) schwamm beim ersten Start auf Platz eins und auch die AK C (2006/2005) belegten noch einmal Platz drei und zwei.

Ein packender Zweitkampf zeigte sich in der offenen Wertung. Die Celler Staffel kämpfte hier gegen die Mannschaft aus Otterndorf. So musste sich der CSC mit einer Zeit von 3:46,43 Minuten beim ersten Start auf 100 Meter Freistil mit dem zweiten Platz hinter Otterndorf (3:45,46) zufrieden geben. Nach diesem knappen Rückstand war die Staffel hoch motiviert und holte sich auf der Brust-Strecke mit einem deutlichen Vorsprung den Sieg. Auch die Rücken- und die Lagen-Strecke entschieden de Celler für sich und blieben nur auf der Schmetterlingsstrecke auf dem zweiten Rang. Insgesamt ging das Duell mit 3:2 an den Celler SC.

Trainer Detlef Heidenreich und Betreuer Sebastian Brand waren sehr zufrieden mit ihren Aktiven. „Es wurde gute Zeiten, teilweise persönliche Bestzeiten trotz Trainingsrückstandes geschwommen“, so Heidenreich.

Mit sieben Teilnehmerinnen der Jahrgänge 2005/2006 ging Nienhagen an den Start. Kjara Reckmann, Deborah Coors (beide 2006), Vivien Grohmann, Catharina Evers, Finja Eller, Charlotte Werner und Neuzugang Swantje Magdalena Keunecke (alle 2005) sicherten sich in der Jugend C alle Einzeltitel und den Gesamtsieg. Mit einer Gesamtzeit von 26:25,65 Minuten lag die Staffel fast fünf Minuten vor dem zweitplatzierten Team des Gastgebers Otterndorf. Damit rückte die Qualifikation für die Niedersachsenmeisterschaften im Staffelschwimmen Anfang Dezember in Hildesheim in greifbare Nähe, bei der sich die Nienhäger mit den sieben besten Staffeln Niedersachsens messen kann.