Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Das bringt der Wintersport am Dienstag
Sport Sport überregional Das bringt der Wintersport am Dienstag
07:21 05.02.2019
Geht bei der alpinen Ski-WM in Are auf Medaillenjagd: Viktoria Rebensburg. Foto: Michael Kappeler Quelle: Michael Kappeler

Are (dpa) - Mit dem Super-G am heutigen Dienstag beginnen die Ski-Weltmeisterschaften in Are. Topfavoritin ist Mikaela Shiffrin aus den USA, aber auch Viktoria Rebensburg macht sich Hoffnungen auf eine Medaille.

SKI ALPIN

WM in Are/Schweden

Super-G, Damen (12.30 Uhr/ARD und Eurosport)

Im ersten Wettkampf bei den Weltmeisterschaften in Are ruhen die Hoffnungen im Deutschen Skiverband auf Viktoria Rebensburg. Trotz ihrer zuletzt schwachen Form im Weltcup zählt die 29-Jährige im Super-G am Dienstag zu den Skirennfahrerinnen, die eine Medaille holen können. Rebensburg geht mit Startnummer 19 in das Rennen. «Grundsätzlich ist eine Medaille sicher drin, wenn alles passt von oben bis unten», sagte sie. «Ich weiß trotzdem auch, dass ich sicher nicht zu den absoluten Favoriten zähle.»

Außer Rebensburg sind noch Michaela Wenig mit Nummer 22, Kira Weidle mit Nummer 23 und Meike Pfister mit Nummer 32 am Start. Topfavoritin auf die erste Goldmedaille bei den Titelkämpfen in Schweden ist Mikaela Shiffrin aus den USA. Sie startet als 15. in das Rennen.

Insgesamt gibt es in Schweden bis zum 17. Februar elf Medaillenentscheidungen. Am Mittwoch folgt der Super-G der Herren um Josef Ferstl. Weil viele Fahrer durch ausgefallene und verspätete Flüge teilweise erst nach mehr als 24 Stunden Reisezeit in Are angekommen waren, gab es dafür Kritik. Manche Trainer hätten das Rennen lieber auf Donnerstag verlegt.

Foxborough (dpa) - Die ersten Football-Profis der New England Patriots haben nach dem Super-Bowl-Triumph ihren Verzicht auf einen möglichen Besuch im Weißen Haus erklärt.

05.02.2019

Sportlich war Matti Nykänen ein großes Idol. Nach seiner Karriere sorgte der Finne mit seinem Privatleben für zahlreiche Negativ-Schlagzeilen. Nun ist er gestorben. Die Nachricht trifft die Skisprung-Welt hart.

04.02.2019

Nach 328 Tagen gewinnt Marcel Kittel wieder eine Radrennen. Nach seiner verkorksten Saison 2018 will der deutsche Topsprinter in diesem Jahr wieder zu alter Form zurück finden. Dafür ging er selbstkritisch mit sich ins Gericht.

04.02.2019