Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Das bringt der Wintersport am Donnerstag
Sport Sport überregional Das bringt der Wintersport am Donnerstag
07:21 14.02.2019
Geht in ihrer Paradedisziplin auf Medaillenjagd: Ski-alpin-Ass Viktoria Rebensburg. Foto: Michael Kappeler Quelle: Michael Kappeler
Clausthal-Zellerfeld

Soldier Hollow (dpa) - Bei der Ski-WM in Are geht es im Riesenslalom um Medaillen, für die Biathleten steht in den USA die Generalprobe vor den Titelkämpfen an.

SKI ALPIN

WM, Are/Schweden

Riesenslalom, Damen

1. Durchgang, 14.15 Uhr (ZDF und Eurosport)

2. Durchgang, 17.45 Uhr (ZDF und Eurosport)

Zwei undankbare vierte Plätze stehen für das deutsche Ski-Team in Are bislang zu Buche, besonders Viktoria Rebensburgs Enttäuschung nach dem Super-G und 0,02 Sekunden Rückstand auf Bronze war groß. In ihrer Paradedisziplin Riesenslalom kann sich die Olympiasiegerin von 2010 nun revanchieren. Nach einem Winter ohne Weltcup-Erfolg und einem Ausfall im letzten Rennen vor Schweden gehört sie allerdings nicht mehr zu den von Mikaela Shiffrin (USA) angeführten Topfavoriten. Rebensburg geht mit Startnummer drei in den Wettkampf, außerdem ist Marlene Schmotz dabei.

BIATHLON

Weltcup, Soldier Hollow/USA

Sprint Damen 19.15 Uhr (ZDF und Eurosport)

Ohne die zweimalige Olympiasiegerin Laura Dahlmeier starten die deutschen Biathletinnen am Donnerstag mit dem Sprint über 7,5 Kilometer in die WM-Generalprobe in Soldier Hollow. Dahlmeier legt planmäßig einen Trainingsblock ein. Damit gehen mit Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld) und Franziska Preuß (Haag) fünf deutsche Skijägerinnen auf den Olympia-Strecken von 2002 an den Start. Zuletzt hatte 2001 ein Weltcup im US-Bundesstaat Utah stattgefunden. Für die Biathleten geht es drei Wochen vor dem WM-Start darum, weiter an der Form zu feilen.

Das Auto für die zehnte Mercedes-Saison seit dem Comeback als Werksteam ist da. Mit dem neuen Silberpfeil will das Formel-1-Team zum sechsten Mal nacheinander die Titel abräumen. Doch Vorsicht: Red Bull ist einer der Herausforderer und auch schon in Fahrt.

13.02.2019

In Are fuhr Viktoria Rebensburg vor zwölf Jahren ihre erste WM, in Are fährt sie ihre womöglich letzte. Wie sie den kleinen Ort in Schweden in Erinnerung behält, hat ganz entscheidend auch mit einem bestimmten Wettkampf zu tun.

13.02.2019

Lange Zeit hat der frühere Top-Adler Severin Freund auf die WM in Seefeld hingearbeitet, jetzt ist sein Traum geplatzt. Bundestrainer Schuster setzt aus Leistungs- und Verletzungsgründen auf andere Skispringer.

13.02.2019