Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Basketball-Star Schröder freut sich Wechsel zu Oklahoma City
Sport Sport überregional Basketball-Star Schröder freut sich Wechsel zu Oklahoma City
22:31 21.07.2018
Dennis Schröder spielt künftig für die Oklahoma City Thunder. Foto: Swen Pförtner Quelle: Swen Pförtner
Berlin

«Es ist eine tolle Sache, mit Stars wie Russell Westbrook oder Paul George zusammenzuspielen», sagte der 24-jährige Aufbauspieler der «Bild am Sonntag». «Dazu kommt, dass die Thunder ein Verein sind, der seit Jahren eine Siegermentalität hat. Ich freue mich auf die neue Saison.»In etwa zwei Wochen werde er zum Medizincheck nach Oklahoma reisen. «Oklahoma City ist dafür bekannt, immer in die Play-offs zu kommen und oben mitzuspielen», sagte Schröder auf die Frage nach seinen Zielen mit dem neuen Club. «Ich starte jetzt auch schon in meine sechste NBA-Saison und will natürlich etwas erreichen. Ich kann nichts versprechen, aber wir wollen auf jeden Fall oben mitmischen. Mit dem Team, das wir haben, können wir das auf jeden Fall.»Die Hawks bekommen nach US-Medienberichten für den Deutschen im Tauschhandel unter anderen Oklahomas Starspieler Carmelo Anthony. Schröder wird bei Oklahoma City Thunder voraussichtlich den Platz des Backups für Superstar Russell Westbrook einnehmen. Er soll den wertvollsten Spieler der NBA-Saison 2016/17 entlasten und zudem immer wieder für neue Impulse von der Bank sorgen. Zwar wird Schröder im Vergleich zu Atlanta wahrscheinlich weniger Minuten auf dem Parkett stehen, dafür spielt er allerdings für ein Playoff-Team.

Von dpa

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht.

21.07.2018

Carnoustie (dpa) - Bernhard Langer begeistert bei der 147. British Open in Carnoustie weiter die Golf-Welt. Der mit seinen fast 61 Jahren älteste Spieler des Traditionsturniers zeigte auch am dritten Tag eine grandiose Leitung.

21.07.2018

Nürnberg (dpa) - Diskus-Altmeister Robert Harting muss um seine Teilnahme an den Leichtathletik-Europameisterschaften in seinem Berliner «Wohnzimmer» noch ein paar Tage zittern - er kann sich aber nach dpa-Informationen berechtigte Hoffnungen auf einen letzten EM-Start machen.

21.07.2018