Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Ein Weltmeister und drei Neulinge reiten für Deutschland
Sport Sport überregional Ein Weltmeister und drei Neulinge reiten für Deutschland
06:01 19.09.2018
Routinier Marcus Ehning startet bei der WM mit einem Debütanten-Trio. Foto: Britta Pedersen Quelle: Britta Pedersen

Tryon (dpa) - Anders als zuletzt gehört das deutsche Springreiter-Team bei den Weltmeisterschaften in den USA nicht zu den Favoriten.

«Die Olympia-Qualifikation steht im Vordergrund», sagte Marcus Ehning vor dem heutigen Start. Dafür ist Platz sechs notwendig. Zusammen mit dem Routinier, der bei der WM vor acht Jahren in Lexington Team-Gold gewann, reitet ein Debütanten-Trio.

MARCUS EHNING: Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney feierte Marcus Ehning mit dem deutschen Team sein erstes Gold. Seitdem reitet der Profi aus dem westfälischen Borken in der Weltspitze. Zu seinen Erfolgen gehören unter anderem drei Weltcup-Siege. Der 44-Jährige reitet in den USA den Wallach Pret a Tout, mit er vor ein paar Wochen den Großen Preis beim CHIO in Aachen gewann.

SIMONE BLUM: Ihre Stute Alice gilt derzeit als eines der besten Pferde der Welt. Die 29 Jahre alte Reiterin aus dem bayrischen Zolling wurde mit Alice vor einem Jahr deutsche Meisterin und durfte als Ersatzreiterin mit zur Europameisterschaft in Göteborg. Jetzt feiert sie ihre Premiere im deutschen Team bei einem internationalen Großereignis.

LAURA KLAPHAKE: Die 24 Jahre alte Studentin reitet bei der WM die Stute mit dem ungewöhnlichen Namen Catch me if you. Mit diesem Pferd schaffte die aus einer Reiterfamilie stammende Klaphake problemlos den Sprung in den großen Sport. Als Teenagerin war die Reiterin aus dem niedersächsischen Mühlen mehrfach bei Junioren-Europameisterschaften und sammelte dort Medaillen.

MAURICE TEBBEL: Der Sohn des dreifachen deutsche Meisters Rene Tebbel reitet bereits das zweite Mal bei einem internationalen Großereignis für das deutsche Team. Bei der EM vor einem Jahr startete der 24-Jährige mit Chacco's Son, in Tryon setzt er auf Don Diarado. Wie Klaphake sammelte Tebbel junior schon im Nachwuchsbereich Medaillen, wurde unter anderem 2012 U18-Europameister.

Sie wohnen zusammen, trainieren zusammen, fahren nun gemeinsam zur Judo-WM nach Baku. Die Zwillingsschwestern Amelie und Theresa Stoll gelten als große Zukunftshoffnungen des deutschen Judos. Den Traum von Olympia 2020 kann sich aber nur eine der beiden erfüllen.

18.09.2018

Kaum einer kennt die Hochs und Tiefs des Sports so gut wie Marcus Ehning. Deshalb leidet er beim Gold-Verlust von Ingird Klimke besonders mit. Bei den Springreitern ist er nun der Senior im Quartett mit drei WM-Neulingen und will selber eine Medaille.

18.09.2018

Einen Tag müssen die Vielseitigkeitsreiter warten. Dann dürfen sie in dem verschobenen Springen um die Platzierungen reiten. Allerdings gibt es keine Zuschauer. Mit einem Fehler in letzter Sekunde vergibt Ingrid Klimke Gold, holt aber trotzdem eine Medaille.

17.09.2018