Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Chronologie des Sports im Jahr 2018 - Teil drei
Sport Sport überregional Chronologie des Sports im Jahr 2018 - Teil drei
07:01 26.12.2018
Quelle: Jonathan Brady

Berlin (dpa) - Das war's: Die Deutsche Presse-Agentur blickt auf das Sportjahr 2018 zurück.

Juli bis September

JULI

02.07. Nach der Einstellung des Verfahrens gegen Chris Froome darf der britische Radprofi bei der Tour de France an den Start gehen.

03.07. Joachim Löw darf trotz des Aus' in der WM-Vorrunde weiter als deutscher Nationaltrainer arbeiten.

06.07. Der langjährige italienische Nationaltorwart Gianluigi Buffon setzt seine Karriere bei Paris Saint-Germain fort.

09.07. Sportdirektor Ralf Rangnick übernimmt bei RB Leipzig für ein Jahr den Trainerposten.

10.07. Juventus Turin verpflichtet Weltfußballer Cristiano Ronaldo von Real Madrid.

14.07. Angelique Kerber gewinnt als erste deutsche Tennisspielerin seit Steffi Graf Wimbledon.

14.07. Der Italiener Maurizio Sarri wird neuer Trainer des FC Chelsea und damit Nachfolger von Antonio Conte.

15.07. Frankreich wird zum zweiten Mal nach 1998 Fußball-Weltmeister. Im Finale gelingt ein 4:2 gegen Kroatien. Luka Modric wird zum Spieler des Turniers gewählt.

18.07. Clubchef Martin Kind darf nicht Mehrheitseigner bei Hannover 96 werden. Die DFL lehnt einen entsprechenden Antrag ab.

20.07. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt beendet nach mehr als 20 Jahren seine Tätigkeit als Arzt der Fußball-Nationalmannschaft.

22.07. Mesut Özil tritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurück und rechnet in einer Erklärung unter anderem mit DFB-Präsident Reinhard Grindel ab.

23.07. Der DFB weist die Rassismusvorwürfe von Arsenal-Profi Özil deutlich zurück.

29.07. Der britische Radprofi Geraint Thomas gewinnt erstmals die Tour de France.

AUGUST

05.08. Toni Kroos wird bei einer vom «Kicker» organisierten Wahl erstmals zum Fußballer des Jahres gewählt. Bei den Frauen siegt Dzsenifer Maroszan, bei den Trainern Jupp Heynckes.

05.08. Stürmer Mario Gomez tritt aus der Fußball-Nationalmannschaft zurück, lässt sich aber ein Hintertürchen für 2020 offen.

05.08. Bahnrad-Champion Domenic Weinstein, Schwimmer Florian Wellbrock und der Ruder-Achter gewinnen bei den European Championships in Glasgow die ersten Goldmedaillen für das deutsche Team.

08.08. Der Zehnkämpfer Arthur Abele gewinnt bei der Heim-EM in Berlin das erste Gold für die deutschen Leichtathleten.

09.08. Speerwerfer Thomas Röhler holt Gold bei der EM in Berlin. In den folgenden Tagen krönen sich auch Christin Hussong (Speerwurf), Mateusz Przybylko (Hochsprung), Malaika Mihambo (Weitsprung) und Gesa Felicitas Krause (Hindernislauf) zu Europameistern.

14.08. Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso verabschiedet sich zum Ende der Saison aus der Formel 1.

16.08. Philipp Lahm wird Organisationschef der Fußball-EM 2024, die im September nach Deutschland vergeben wird.

21.08. Der Zusammenschluss der Fanszenen in Deutschland kündigt den Dialog mit dem DFB und der DFL auf.

27.08. Nationalspieler Sebastian Rudy wechselt vom FC Bayern München zum FC Schalke 04.

28.08. 30 Jahre nach seinem Zehnkampf-Olympiasieg für die DDR gibt Christian Schenk Doping zu.

29.08. Thomas Schneider wird als Co-Trainer des DFB-Teams abgesetzt und übernimmt die Leitung der Scouting-Abteilung beim DFB.

31.08. Die Formel 1 fährt 2019 doch in Deutschland. Das Rennen für Hockenheim ist am 28. Juli eingeplant.

SEPTEMBER

02.09. Mit Platz zwei beim Berliner ISTAF und tosendem Beifall der Zuschauer beendet Diskuswurf-Olympiasieger Robert Harting seine Karriere.

06.09. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt in der ersten Partie nach der WM 0:0 gegen den neuen Titelträger Frankreich.

07.09. Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist nach einem schweren Trainingssturz querschnittsgelähmt.

10.09. Reinhard Rauball kündigt seinen Rücktritt als Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL) im nächsten Jahr an.

11.09. Ferrari kündigt an: Der Monegasse Charles Leclerc ersetzt in der kommenden Formel-1-Saison den Finnen Kimi Räikkönen.

16.09. Der Kenianer Eliud Kipchoge stellt beim Berlin-Marathon einen Weltrekord auf. Er läuft die 42,195 Kilometer in 2:01:39 Stunden.

16.09. Der Deutschland-Achter der Ruderer gewinnt bei der WM in Plowdiw die Goldmedaille.

16.09. Deutschlands Basketballer lösen mit einem 112:98-Sieg über Israel ihr Ticket für die WM 2019 in China.

20.09. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA begnadigt die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA unter Auflagen.

13.09. Die Springreiterin Simone Blum gewinnt bei der WM in den USA mit Alice Gold. Es ist der erste deutschen Einzel-Erfolg seit 28 Jahren.

24.09. Der kroatische Vize-Weltmeister Luka Modric wird erstmals zum Weltfußballer des Jahres gewählt. Er folgt auf Cristiano Ronaldo.

27.09. Die Fußball-Europameisterschaft 2024 findet in Deutschland statt: Der DFB setzte sich bei der Wahl gegen die Türkei durch.

28.09. Präsident Alfons Hörmann kandidiert für eine weitere Amtszeit als Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes.

30.09. Europas Golfstars gewinnen den 42. Ryder Cup und erobern damit die Trophäe von Titelverteidiger USA zurück.

Fotostrecke: Chronologie des Sports im Jahr 2018 - Teil drei

Berlin (dpa) - Das war's: Die Deutsche Presse-Agentur blickt auf das Sportjahr 2018 zurück.

25.12.2018

Berlin (dpa) - Die frühere Biathlon-Weltmeisterin Miriam Neureuther, geborene Gössner, beschäftigt sich nach der Geburt ihrer Tochter weiter mit einer Rückkehr in den Leistungssport.

25.12.2018

Anton Schipulin kehrt nicht in den Biathlon-Weltcup zurück. Der umstrittene russische Olympiasieger von 2014 beendet am Samstag seine Karriere. Doping-Anschuldigungen trugen einen Teil dazu bei.

25.12.2018