Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Real ohne Ronaldo gefordert: Madrider Stadtderby
Sport Sport überregional Real ohne Ronaldo gefordert: Madrider Stadtderby
08:00 15.08.2018
Real-Trainer Julen Lopetegui (M.r.) bereitet sein Team auf den UEFA-Supercup vor. Foto: Marius Becker Quelle: Marius Becker
Tallinn

Im Spiel um den UEFA-Supercup geht es heute um 21.00 Uhr in Estlands Hauptstadt Tallinn gegen Lokalrivale Atlético. Erstmals wird ein Stadtderby über den Sieger in diesem Wettbewerb entscheiden. Schon jetzt steht allerdings fest, dass es der fünfte Triumph eines Teams aus der Primera División hintereinander sein wird. Erstmals seit 2009 muss der Club des deutschen Ex-Weltmeister Toni Kroos dabei auf Ronaldo verzichten.UNGEWISS: Wie geht es ohne Ronaldo bei Real weiter? Die sich mutmaßlich daraus ergebenden Probleme räumte Toni Kroos erst vor wenigen Tagen im «Kicker»-Interview ein: «50 Tore pro Saison sind nicht einfach zu übertragen.» Die Fans sind nervös und skeptisch. Denn die Verantwortung in der Offensive lastet nun auf zwei Profis, die bisher nur selten den (hohen) Erwartungen gerecht wurden. Karim Benzema und Gareth Bale. Benzema traf vorige Saison in 47 Pflichtspielen nur zwölf Mal. Bale fiel auch durch Verletzungen und Lustlosigkeit auf.DRUCK: Nicht nur Ronaldo ist weg, sondern auch Erfolgstrainer Zinédine Zidane. Der Franzose verließ Madrid nach drei Triumphen in der Champions League nach Abschluss der letzten Saison auf eigenen Wunsch. Der neue Chefcoach Julen Lopetegui erwartet nun keine Schonfrist. «Real Madrid hat die Pflicht, alles zu gewinnen», sagte der Spanier im Interview der UEFA. Kurz vor WM-Beginn in Russland war er im Juni wegen seines Wechsels zu Real von Verbandsboss Rubiales als Spaniens Nationaltrainer gefeuert worden.STATISTIK: Egal wer den 58 Zentimeter hohen und 12,2 Kilogramm schweren Pokal in die Höhe recken wird - es wird zum fünften Mal in Folge ein spanisches Team sein. Die Clubs der LaLiga werden somit neun der letzten zehn Spiele um den UEFA-Supercup gewonnen haben. In die Phalanx der Spanier konnte in dieser Zeit nur der FC Bayern München 2013 einbrechen. In den letzten neun Jahren gab es drei Triumphe für Real (zuletzt zwei Mal in Serie), drei für den FC Barcelona und zwei für Atlético. Es wird der insgesamt 15. Triumph für eine spanisches Team sein.

Von dpa

Cincinnati (dpa) - Der deutsche Tennisprofi Mischa Zverev hat beim ATP-Masters-Turnier in Cincinnati die zweite Runde erreicht. Der 30-Jährige gewann seine Erstrunden-Partie gegen den Bosnier Damir Džumhur glatt in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4. Den Punkt zum Matchgewinn verwandelte der Weltranglisten-44. nach 1:43 Stunde. 

15.08.2018

Leipzig (dpa) - Der mögliche Wechsel von Fußball-Nationalspieler Sebastian Rudy vom FC Bayern München zu RB Leipzig sorgt für Spekulationen und Verwirrungen.

14.08.2018

Cincinnati (dpa) - Der deutsche Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber ist beim Turnier in Cincinnati überraschend bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

14.08.2018