Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Russland beschließt WM mit bunter Bühnenshow
Sport Sport überregional Russland beschließt WM mit bunter Bühnenshow
17:11 15.07.2018
Moskau

Im weißen Galaanzug stimmte der Sänger und Schauspieler («Men in Black») im vollbesetzten Luschniki-Stadion in Moskau die offizielle FIFA-WM-Hymne «Live It Up» an. Mit ihm traten US-Sänger Nicky Jam, die Sängerin Era Istrefi und Dutzende Tänzer in farbenfrohen Kostümen auf.Einige Darsteller trugen kleine Bildschirme, die zusammen eine große Leinwand ergaben. Darauf wurden Szenen der vergangenen vier WM-Wochen gezeigt.Vor dem Auftritt von Smith jubelten die rund 80 000 Zuschauer zum russischen Hit «Moscow never sleeps» (DJ Smash, 2007), der Teil der Choreographie war. Der eigentliche Star aber trat erst nach der Zeremonie auf den Rasen: der Wolf Sabiwaka. Mit einer Tanzgruppe feierte das WM-Maskottchen ausgelassen unter dem Applaus des Publikums zum russischen Klassiker «Kalinka».

Von dpa

London (dpa) - Das Sommermärchen für Deutschland schreibt dieses Mal Angelique Kerber. An dem Wochenende, an dem die deutsche Sportszene mit der Fußball-Nationalelf über den WM-Titel jubeln wollte, verewigt sich die 30 Jahre alte Kielerin in der Tennisgeschichte und gewinnt Wimbledon.

15.07.2018

St. Petersburg (dpa) - Brüssel stand kopf, der größte Erfolg der belgischen Fußball-Geschichte wurde ausgelassen gefeiert. Der Jubel der Stars um den möglichen Ronaldo-Nachfolger Eden Hazard erschien dagegen erstaunlich geschäftsmäßig. Die Roten Teufel hatten längst Größeres im Sinn.

15.07.2018

Moskau (dpa) - Die Bundesliga-Profis Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart und Ante Rebic von Eintracht Frankfurt stehen im WM-Finale in der Startelf von Frankreich beziehungsweise Kroatien.

15.07.2018